Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

29.06.2020 – 15:05

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Mann offenbar mit über 3,5 Promille unterwegs; Schlägerei unter Jugendlichen; Einbrecher scheitert an Fenster und Türen;

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

Wer sah die Schlägerei unter Jugendlichen - Offenbach

(as) Die Polizei sucht nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen, die sich Sonntagnachmittag ereignete, Zeugen. Gegen 17.15 Uhr wartete ein 15-Jähriger mit weiteren Freunden am Offenbacher Busbahnhof am Busgleis 1, um in Richtung Tempelsee zu fahren. Aus einem Linienbus, der zur gleichen Zeit einfuhr, stieg eine andere Gruppe Jugendlicher aus, welche dem Geschädigten und seinen Begleitern flüchtig bekannt waren. Bei Erblicken des Geschädigten gingen mehrere Jugendliche aus der Gruppe Unbekannter auf den Geschädigten und seine Bekannten los und schlugen diesen mehrfach mit ihren Fäusten gegen den Kopf. Aufgrund des Einschreitens aufmerksamer Passanten floh die Gruppe der Angreifer in Richtung Mittelseestraße. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben, melden sich bitte beim 2. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 8098-5200.

Weißes Auto flüchtete nach Auffahrunfall - Zeugensuche - Offenbach

(as) Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagnachmittag ereignete, Zeugen. Gegen 16 Uhr befuhr eine 72-Jährige mit ihrem grünen VW Polo die Berliner Straße in Richtung Frankfurt. An der Einfahrt zum Kaiserleikreisel musste sie verkehrsbedingt warten und stoppte ihr Fahrzeug. Ein bislang unbekannter Mann befand sich mit seinem weißen Auto hinter der Rentnerin und fuhr ihr auf. Anschließend verabredeten beide Unfallbeteiligten, ihre Personalien auf dem Parkplatz des McDonalds auszutauschen. Auf der Fahrt zum Parkplatz entfernte sich korpulente, etwa 30 bis 40 Jahre alte und circa 1,65 Meter große Fahrer vermutlich asiatischer Abstammung in seinem weißen Auto mit dem Teilkennzeichen FB-SC in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird auf 700 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte telefonisch beim 2. Polizeirevier Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-5200.

Heckenbrand im Kleingartenverein Eichenbühl - Neu-Isenburg

(ms) Am Sonntagmittag, kurz vor 15 Uhr, brannte im Kleingartenverein Eichenbühl eine Hecke und ein Stück des Rasens in einer der Parzellen. Polizei und Feuerwehr waren vor Ort im Einsatz. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um Brandstiftung handelt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursachenerforschung aufgenommen und bittet deshalb Zeugen, die sachdienliche Hinweise liefern können, unter 069 8098-1234 anzurufen.

Mann offenbar mit über 3,5 Promille unterwegs - Langenselbold

(as) Am Samstagabend, um 20.30 Uhr, meldeten Autofahrer den Beamten der Autobahnpolizei einen roten Renault Megane, der offenbar Schlangenlinien auf der Bundesautobahn 66 bei Langenselbold fahren würde. Eine sofort entsandte Streife konnte das Auto jedoch nicht mehr auffinden. Gegen 21 Uhr wurde der Megane dann erneut von Verkehrsteilnehmern gemeldet. Dieses Mal befand es sich auf der Landesstraße 3339 zwischen Neuenhaßlau und Rodenbach. Die Verkehrsteilnehmer meldeten, dass sie den Fahrer des roten Megane zum Anhalten animieren konnten und nun in Höhe des P&R-Parkplatzes Langenselbold stehen würden. Der Anhalteort wurde umgehend angefahren. Der rote Megane stand auf der Bushaltestelle mit zwei weiteren Autofahrern. Der 44-jährige Fahrer des roten Megane stand an seinem Fahrzeug schwankte beim Stehen hin und her. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von 3,57 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Seine Autoschlüssel wurden einem Angehörigen übergeben. Auf den 44-jährigen Langenselbolder kommt nun ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss zu. Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall.

Bereich Main-Kinzig

Polizei fahndet nach Autodieb - Hanau/Kesselstadt

(ms) Nach einem Autodiebstahl in der Philippsruher Allee zwischen Sonntagnacht und Sonntagvormittag, fahndet die Polizei nach dem Täter und sucht das Fahrzeug. Der Besitzer hatte seinen VW Golf GTI mit HU-Kennzeichen vor den 30er Hausnummern wie gewohnt geparkt. Als er am nächsten Tag mit dem Auto wegfahren wollte, war es nicht mehr da. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, bittet die Polizei, sich unter 06181 100-123 zu melden.

Einbrecher scheitert an Fenster und Türen - Nidderau

(neu) Wie sehr sich der Einbrecher auch immer bemühte, am Ende scheiterte an allen Fenstern und Türen und gab sein Vorhaben schließlich auf. Der Unbekannte kam am Sonntagabend, gegen 21.30 Uhr, über den Garten eines Einfamilienhauses in der Straße "Am Sirzbach". Während der das Fliegengitter der Terrassentür noch aufhebeln konnte, hielt die Tür selbst den Einbruchsversuchen stand. Mittels einer Leiter, die er auf dem Grundstück fand, kletterte der ungebetene Gast anschließend auf den Balkon und versuchte dort, ins Haus zu gelangen. Doch weder das Fenster, noch die Balkontür ließen sich von außen öffnen. Vermutlich frustriert zog der gescheiterte Einbrecher ohne Beute von dannen. "Der aktuelle Fall zeigt, wie wichtig die richtige Sicherung von Fenstern und Türen am eigenen Haus sind", meint Polizeihauptkommissar Stefan Adelmann von der Beratungsstelle der Polizei hierzu. Mit dem Start unserer Sommerkampagne beraten die Fachleute im Laufe dieser Woche an ihrem Infostand in Schöneck, Bruchköbel und Rödermark, wie man sich von Einbrechern schützen kann. Die genauen Termine und Örtlichkeiten stehen auf der Internetseite des Polizeipräsidiums Südosthessen unter https://www.polizei.hessen.de/praevention/praeventionsmobil/termine-praeventionsmobil/

Unbekannte bauen Marihuanapflanzen im Wald an - Bad Soden-Salmünster

(as) Ein aufmerksamer Jäger beobachte Freitagabend, gegen 22 Uhr, zwei Männer, die in einer Feldgemarkung der Gemeinde Alsberg offensichtlich illegal Marihuanapflanzen anbauten. Der Jäger sah von seinem Hochsitz aus die beiden circa 1,86 Meter großen und schlanken Männer, wie sie mit einem großen Karton aus dem Wald kamen und diesen in einem 5er BMW mit Gelnhäuser Kennzeichen verstauten. Anschließend seien die mit Basecaps bekleideten Männern in dem BMW eingestiegen und aus dem Waldstück in Richtung Seidenroth gefahren. Die herbeigerufenen Beamten fanden vor Ort 24 Marihuanapflanzen, die sichergestellt wurden. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zu den beiden Männern geben können, sich unter der Rufnummer 06051 8270 zu melden.

Wer sah den Einbrecher - Steinau a. d. Straße

(ms) Ein Unbekannter brach zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmittag in einen zusammenhängenden Garagenkomplex "In den Weihergärten" ein und stahl aus drei Garagen Werkzeug im Wert von circa 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen, sich unter 06051 8270 zu melden.

Offenbach, 29.06.2020, Pressestelle, Alexander Schlüter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell