Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

28.12.2018 – 13:43

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 28.12.2018

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Einbrecher nahmen Trinkgeld mit - Offenbach

(aa) Einbrecher, die am frühen Donnerstag in ein Wettbüro in der Sprendlinger Landstraße eingedrungen waren, erbeuteten das Geld aus der Trinkgeldkasse. Gegen 2.50 Uhr hatten die Täter eine Tür aufgehebelt und anschließend die Schubladen und Schränke im Thekenbereich durchsucht. Der Schaden an der Tür, der auf 500 Euro geschätzt wird, übersteigt den Wert der Beute um das Vielfache. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der ungeraden 60er-Hausnummern verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. "Unfälle passieren nicht..." - Dietzenbach

(aa) Der Spruch "Unfälle passieren nicht - Unfälle werden verursacht" passt zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge am Donnerstagmittag in der Laufacher Straße. Die Polizei macht nun beiden beteiligten Autofahrern jeweils einen Schuldvorwurf und sucht zur Klärung des genauen Hergangs Zeugen. Nach derzeitigen Erkenntnissen waren gegen 12.15 Uhr eine 42-jährige VW-Lenkerin und ein 56-jähriger Mitsubishi-Fahrer hintereinander unterwegs auf der Laufacher Straße. Etwa 50 Meter vor der Einmündung zur Idsteiner Straße wollte die 42-Jährige mit ihrem Kleinwagen nach links auf einen Parkplatz abbiegen. In diesem Moment überholte allerdings der Mitsubishi den VW und es kam zur Berührung beider Fahrzeuge; dabei entstand ein Schaden von etwa 1.300 Euro. Die Polizei wirft dem Dietzenbacher "Überholen bei unklarer Verkehrslage" und der Offenbacherin "Abbiegen, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten" vor. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06074 837-0 zu melden.

3. Ford Transit und Werkzeuge gestohlen - Dreieich/Sprendlingen

(fg) In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in den Lagerraum eines Handwerkbetriebs in der Benzstraße eingedrungen. Sie klauten einen Ford Transit und ließen mehrere Werkzeuge mitgehen. In der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 16.30 Uhr und Donnerstagabend, 18.45 Uhr, verschafften sich die Täter über die Eingangstür Zugang zum Lagerraum, in dem sie anschließend mehrere Werkzeuge an sich nahmen. Zudem klauten sie einen weißen Ford Transit, an dem OF-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 187 angebracht waren. Offenbar verstauten die Diebe die Werkzeuge in dem Wagen und flüchteten. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kripo in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Auto brannte - Kripo bittet um Hinweise - Bad Soden-Salmünster

(aa) In der Bad Sodener Straße brannte am späten Donnerstagabend ein Auto. Gegen 22.50 Uhr alarmierten Verkehrsteilnehmer Polizei und Feuerwehr. Der VW stand auf dem Gelände einer Tankstelle und nach ersten Erkenntnissen in ausreichender Entfernung zu den Zapfsäulen. Der Schaden an dem Passat mit Baujahr 1995 wird auf 500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und ist für Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0 zu erreichen.

Offenbach, 28.12.2018, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell