Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

27.12.2018 – 14:28

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Presssebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 27.12.2018

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Mann belästigte Fußgängerin - Offenbach

(aa) Eine Fußgängerin begegnete am Mittwochmorgen im Buchrainweg einem Mann, der sich mit der Hand in der Hose vor ihr unsittlich verhielt. Gegen 5.45 Uhr war die junge Frau mit einer Begleiterin unterwegs. Beide liefen weg, wobei eine von ihnen zu Boden stürzte. Der 40 bis 50 Jahre alte Mann war ihnen offensichtlich gefolgt; als ein Autofahrer ausstieg und den Frauen zur Hilfe kam, flüchtete der etwa 1,85 Meter große und schlanke Unbekannte. Er hatte dunkle Haare, einen Dreitagebart und trug eine Brille mit rundem Gestell. Bekleidet war er mit einem langen schwarzen Mantel und schwarzer Oberbekleidung. Er sah gepflegt aus. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

2. Exi war auf dem Friedhof - Geschädigte soll sich bitte melden - Obertshausen

(aa) Ein etwa 35 Jahre alter Exhibitionist trieb sich am Montagnachmittag (Heiligabend) in der Schwarzbachstraße herum und entblößte sich gegen 15 Uhr auf dem Friedhof vor einer Frau. Der Täter war dunkel gekleidet und hatte mit einem Schal sein Gesicht verdeckt. Als weitere Friedhofsbesucher herankamen, flüchtete der Mann. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und die Polizei alarmiert. Der Unbekannte konnte noch nicht gefasst c werden; allerdings war auch die Geschädigte nicht mehr da. Die Kriminalpolizei bittet nun die Frau und noch nicht bekannte Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Das vermisste 15-jährige Mädchen ist wieder da - Dietzenbach

(mm) Die seit dem 26. Dezember Vermisste aus Dietzenbach ist wieder da. Das Mädchen ist wohlbehalten bei einer Verwandten in Friedberg eingetroffen.

4. Festnahme eines mutmaßlichen Einbrecher-Pärchens - Dietzenbach

(aa) Nach einem Wohnungseinbruch am Dienstagabend in der Neckarstraße nahmen Polizeibeamte zwei mutmaßliche Täter vorläufig fest; einen Verdächtigen fischten sie im wahrsten Sinne des Wortes aus einem Gartenteich. Kurz vor 18.30 Uhr hörte der Bewohner einer Hochparterrewohnung verdächtige Geräusche aus einem Zimmer: Einbrecher waren zuvor auf den Balkon geklettert, hatten den Rollladen hochgeschoben und die Tür aufgehebelt. Zudem war das Schlafzimmer bereits durchsucht worden. Der Zeuge machte sich bemerkbar und die Täter flüchteten. Die herbeigeeilten Polizisten nahmen kurz darauf eine 29-jährige Frau und einen 31-jährigen Mann vorläufig fest. Der Verdächtige war offensichtlich auf seiner Flucht über ein Nachbargrundstück in einen Gartenteich gefallen; aus diesem holten ihn die Beamten heraus. Beide kamen zunächst ins Gewahrsam und wurden schließlich am zweiten Weihnachtsfeiertag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - zur richterlichen Vorführung gebracht. Der 31-jährige Beschuldigte kam in Untersuchungshaft. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

5. Einbruch in Bürogebäude - Dietzenbach

(aa) Einbrecher hebelten zwischen Montag- und Dienstagmittag in der Messenhäuser Straße an einem Bürogebäude ein Fenster auf und stiegen hinein. Die Täter durchsuchten das Zimmer und verschwanden mit einem kleinen Tresor. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

6. Tankstellenmitarbeiter überfallen - Mühlheim

(fg) Die Polizei sucht Zeugen, nachdem der Mitarbeiter einer Tankstelle in der Dietesheimer Straße am frühen Donnerstagmorgen überfallen worden war. Zwischen 0.30 und 1 Uhr verließ der Angestellte mit den Einnahmen den Verkaufsraum, als ihm unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht gesprüht wurde; der 27-Jährige verletzte sich hierbei leicht. Nach ersten Erkenntnissen waren mehrere Unbekannte an dem Raub beteiligt. Sie sollen den Angestellten zudem geschlagen haben. Mit ihrer Beute flohen die Täter anschließend in unbekannte Richtung. Zeugen des Tatablaufs oder Hinweisgeber melden sich bitte bei der Kripo in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Unfallflucht nach dreistem Überholmanöver - Autobahn 66/Hanau

(av) Nachdem ein Unbekannter durch ein riskantes "Überholmanöver" am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn 66 bei Hanau einen Unfall verursachte, fuhr er weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Gegen 4.20 Uhr fuhr ein 26-Jähriger mit seinem silbernen Mitsubishi Lancer in Richtung Frankfurt. Er überholte einen weißen Kleinwagen, der auf der rechten von zwei Fahrstreifen fuhr. In diesem Moment habe sich von hinten ein dunkler Wagen genähert und ihn mittels Blinker und Lichthupe dazu aufgefordert, wieder nach rechts zu fahren. Da er sich jedoch gerade im Überholvorgang befand, war ihm das nicht möglich. Daraufhin sei der dunkle Wagen zwischen ihm und dem hellen Kleinwagen mittig hindurchgefahren. Er habe, um eine Kollision zu vermeiden, nach links gelenkt und fuhr deshalb gegen die Leitplanke. Der dunkle Wagen setzte seine Fahrt fort. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Die Polizei bittet nun Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Unfallfluchtermittlern zu melden.

2. Kripo geht von Brandstiftung aus - Erlensee

(neu) Bei dem Brand eines BMW der 3er-Serie am Samstag, den 22. Dezember, geht die Kripo Hanau aktuell von Brandstiftung aus. Das haben erste Ermittlungen zur Ursache ergeben. Polizei und Feuerwehr waren gegen 3.50 Uhr in die Langstraße gerufen worden, wo der graue Wagen in Höhe der 40er-Hausnummern geparkt war. Wie sich nun herausstellte, wurden in der gleichen Nacht an fünf weiteren Fahrzeugen nahe dem Rathaus, beziehungsweise im Neubaugebiet "Am Erlenpark" (ehemaliger Festplatz) die Scheiben eingeschlagen. Die Hintergründe hierzu sind derzeit noch unklar; es wird allerdings geprüft, ob aus diesen Fahrzeugen etwas gestohlen wurde. Die Kripo Hanau ermittelt nun, ob eine Gruppe Jugendlicher, die sich in diesem Bereich aufgehalten haben soll, für die Taten in Betracht kommt. Sachdienliche Hinweise von Zeugen werden unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegengenommen.

Offenbach, 27.12.2018, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell