Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 4.12.2018

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. 11-Jährige leicht verletzt - Unfallverursacherin fährt davon - Obertshausen

(fg) Am Montagmorgen ereignete sich an der Kreuzung der Schönbornstraße zur Bundesstraße 448 ein Verkehrsunfall, bei dem eine 11-Jährige leicht verletzt wurde; die Verursacherin erkundigte sich wohl noch kurz bei der jungen Fußgängerin, ob alles in Ordnung sei, fuhr dann jedoch weiter. Gegen 7.20 Uhr lief das Mädchen die Schönbornstraße in Richtung Hermann-Hesse-Schule und überquerte an einer Fußgängerampel die B448. Die Fahrzeugführerin eines blauen Wagens kam aus der Schönbornstraße und beabsichtigte nach rechts auf die B448 einzufahren. Hierbei übersah sie wohl das Mädchen und touchierte diese an der rechten Schulter. Nach einem kurzen Gespräch fuhr die etwa 50 Jahre alte Frau von schlanker Statur mit ihrem Wagen, an dem OF-Kennzeichen angebracht waren, davon. Sie hatte schulterlange Haare. Die 11-Jährige verletzte sich leicht an ihrer Schulter. Zeugen, die etwas zu dem Verkehrsunfall berichten können und Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 06183 91155-0.

2. Kripo sucht nach Fahrzeugbrand nach Zeugen - Rodgau/Jügesheim

(fg) Die Kripo in Offenbach sucht derzeit nach Zeugen, nachdem am Montagabend ein Nissan Pick-up in der Babenhäuser Straße offenbar in Brand gesetzt wurde. Gegen 22.15 Uhr alarmierten Anwohner die Polizei und gaben an, dass der braune Wagen des Typs D22 im Bereich der hinteren Beifahrerseite brenne. Ein aufmerksamer Zeuge löschte das Feuer. Der entstandene Schaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Die Kripo geht von Brandstiftung aus und bittet Anwohner, Passanten sowie Hinweisgeber sich nicht zu scheuen die Polizei unter der Notrufnummer 110 zu verständigen, falls sie etwas Verdächtiges beobachteten.

3. Wer sah den Motorraddieb? - Neu-Isenburg

(fg) Eine schwarze Honda wurde am Wochenende im Georg-Blaum-Weg geklaut; am Montagabend fand der Eigentümer seine Maschine des Typs CBR 1000 F unweit des Tatorts gegen 18 Uhr auf. Abgestellt hatte er das Motorrad am Freitagabend, gegen 17 Uhr, in Höhe der Hausnummer 13. Ein an der Honda hantierender Jugendlicher wurde im Tatzeitraum durch einen Zeugen beobachtet. Dieser könnte auch für den Diebstahl verantwortlich sein. Der Unbekannte war etwa 16 bis 17 Jahre alt, hatte einen Turban auf dem Kopf und war etwa 1,80 Meter groß. Er trug eine Bluejeans und soll gebrochenes Deutsch gesprochen haben. Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl des Motorrads machen können, melden sich bitte auf der Wache der Polizei in Neu-Isenburg unter der Rufnummer 06102 2902-0.

4. Wer sah den Unfall? - Mühlheim

(av) Auf der Friedensstraße kam es am Montagnachmittag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lastwagen und einem Auto; der Lastwagenfahrer fuhr nach dem Unfall davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Gegen 14.50 Uhr fuhr eine 21-jährige Mühlheimerin mit ihrer silbernen Mercedes A-Klasse auf der rechten Spur in Richtung Innenstadt. Links neben ihr fuhr ein Lastkraftwagen. Auf Höhe der Hausnummer 112 kam der Laster aus ungeklärter Ursache zu weit nach rechts und geriet auf die Fahrspur der jungen Frau. Es kam zum leichten Zusammenstoß, bei dem der Außenspiegel der A-Klasse abgerissen wurde. Die 21-Jährige hupte, was den Lastwagenfahrer jedoch nicht dazu veranlasste, stehenzubleiben. Er fuhr in Richtung Dietesheim davon. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Lastwagenfahrer geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06108 6000-0 auf der Wache in Mühlheim zu melden.

5. Einbruch in der Barbarossastraße - Dietzenbach

(av) Am Montag brachen Unbekannte in ein Reihenhaus in der Barbarossastraße ein; offenbar stahlen sie dabei nichts. Zwischen 9 und 23.30 Uhr schoben die Einbrecher im Bereich der 30er-Hausnummern zunächst einen Rollladen hoch und hebelten eine Terrassentür auf. Anschließend durchwühlten sie im Haus mehrere Räume, ohne dabei jedoch etwas mitzunehmen. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

6. Mercedesfahrer fährt gegen Hauswand - Langen

(neu) Ein medizinischer Notfall dürfte nach Einschätzung der Polizei die Ursache für einen ungewöhnlichen Unfall am Montagabend auf dem Gelände einer Klinik in der Röntgenstraße gewesen sein. Gegen 20 Uhr erlitt ein 66 Jahre alter Mann aus Langen am Steuer seines Mercedes einen Zusammenbruch und verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen. Der Kombi rutschte eine kleine Böschung hinunter und durchbrach eine Fensterfront des Ärztezentrums. Passanten zogen den bewusstlosen Mann aus seinem Fahrzeug und leisteten sofort Erste Hilfe. Rettungskräfte brachten ihn umgehend auf die Intensivstation. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 5.500 Euro.

Bereich Main-Kinzig

1. Bauwagen abgebrannt - Hanau

(neu) Bei dem Brand eines bewohnten Bauwagens ist am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, in der Danziger Straße ein Schaden von rund 5.000 Euro entstanden. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, da sich der Bewohner wohl nicht zu Hause aufhielt. Trotz raschem Eingreifen der Feuerwehr brannte der Wagen weitgehend aus. Die Hintergründe zur Brandursache sind derzeit noch unklar, eine Brandstiftung kann nach Einschätzung der Polizei nicht ausgeschlossen werden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden daher gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

2. Körperliche Auseinandersetzung am Forum - Hanau

(av) Die Hintergründe einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am Montagabend am Forum sind derzeit noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen soll sich ein 16-Jähriger gegen 21.45 Uhr zunächst mit zwei anderen Jugendlichen verbal gestritten haben. Anschließend sei er davongerannt. Die beiden anderen sollen ihm hinterhergelaufen sein, ihn zu Fall gebracht haben und ihn dann geschlagen und getreten haben. Erst als Zeugen beherzt eingriffen, ließen die beiden von ihm ab und flüchteten. Der 16-Jährige kam in ein Krankenhaus. Der Beschreibung nach war der erste Täter 16 oder 17 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 groß, hatte lockige schwarze Haare, eine schmale Statur und war mit einem Jogginganzug bekleidet. Sein Begleiter war etwas kleiner, ebenfalls 16 oder 17 Jahre alt, hatte lockige schwarze Haare und eine schmale Statur. Bekleidet war er mit einer dunklen dicken Jacke und einem weißen Oberteil. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachten konnten und Hinweise auf die Täter geben können. Diese werden gebeten, sich unter 06181 100-123 zu melden.

3. Auto überschlägt sich nach Unfall - Freigericht

(av) Bei einem Verkehrsunfall wurde am Montagabend auf der Landesstraße 3202 zwischen Somborn und Bernbach eine Frau leicht verletzt; ihr Wagen hatte sich überschlagen. Gegen 20.10 Uhr fuhr die 38-jährige Freigerichterin mit ihrem Toyota Verso von Somborn in Richtung Bernbach. Nach ersten Erkenntnissen kam sie in einer Kurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, wonach sich ihr Fahrzeug überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Die Frau wurde dabei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 auf der Wache in Gelnhausen zu melden.

4. Radlader von Friedhof entwendet - Schlüchtern

(jh) Einen Radlader samt Zubehör im Wert von etwa 3.400 Euro entwendeten Unbekannte während des vergangenen Wochenendes vom Gelände des Friedhofs in Schlüchtern. Abgestellt war das Fahrzeug in einer verschlossenen Fahrzeughalle neben dem Wirtschaftsgebäude der Friedhofsverwaltung. Die Unbekannten setzten zunächst die Alarmanlage des Gebäudes außer Betrieb, ehe sie das Tor der Fahrzeughalle aufbrachen. Anschließend verluden sie den in der Halle abgestellten Radlader des Herstellers "Schäffer" auf ein eigens mitgeführtes Fahrzeug, wobei dieser vermutlich kurzgeschlossen wurde. Eine zu dem Radlader passende Gabel entwendeten die Täter ebenfalls. Anschließend verließen sie das Friedhofsgelände in unbekannte Richtung. Um dieses befahren zu können, hatten die Unbekannten zuvor bereits ein Zugangstor zum Friedhof aufgebrochen. Die Tat ereignete sich zwischen dem Nachmittag des 30.11.2018 und dem gestrigen Morgen. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

Offenbach, 04.12.2018, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: