Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 21.09.2018

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Polizei nimmt mutmaßlicher Autoaufbrecher fest - Heusenstamm

(aa) Polizeibeamte nahmen am frühen Freitagmorgen einen mutmaßlichen Autoaufbrecher vorläufig fest. Ein aufmerksamer Zeuge hatte gegen 3.50 Uhr in der Bleichstraße Geräusche gehört, einen Mann an geparkten Autos gesehen und umgehend die Polizei alarmiert. Die herbeigeeilten Schutzleute nahmen kurz darauf den mutmaßlichen Täter auf einem Fahrrad fest. Bei ihm fanden die Beamten einen Laptop, Geld und Ausweisdokumente, die offensichtlich aus vier geparkten Autos gestohlen wurden. Bei zwei Fahrzeugen war jeweils die Beifahrertürscheibe zertrümmert und bei zwei weiteren "Im Wiesenring" abgestellten Autos stand jeweils eine Tür offen. Auch das Fahrrad hatte der 39-Jährige wohl kurz zuvor unverschlossen aufgefunden und mitgenommen. Der Beschuldigte, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde am Freitagvormittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - zur richterlichen Vorführung gebracht; es wurde Untersuchungshaft angeordnet. Der 39-Jährige wurde bereits in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

2. Tankstelle überfallen - Obertshausen

(fg) Zwei bislang Unbekannte überfielen am Donnerstagabend eine Tankstelle in der Heusenstammer Straße. Kurz vor 22 Uhr betraten zwei Maskierte, die graue Sturmhauben trugen, den Verkaufsraum. Die beiden begaben sich zielgerichtet in Richtung Verkaufstresen, an dem sich zu diesem Zeitpunkt eine Kundin und ein Angestellter befanden. Einer der beiden Räuber bedrohte die Kundin mit einem Messer, während der andere den Tankstellenmitarbeiter zur Herausgabe des Bargeldes aufforderte. Nachdem die Beute in einer roten Plastiktüte verstaut wurde, flohen die Ganoven zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Bekleidet war einer der Täter mit einem dunkelblauen Sweatshirt, einer dunklen Jogginghose und weißen Schuhen. Der zweite Räuber trug einen roten Pullover, eine dunkle Jogginghose und dunkle Schuhe. Beide sollen etwa 20 Jahre alt gewesen sein. Zeugen des Tatablaufs oder Hinweisgeber melden sich bitte bei der Kripo unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. Mit Ast im Automaten "geangelt" - Rodgau/Weiskirchen

(fg) Auf ungewöhnliche Art und Weise soll ein 20-Jähriger aus Rodgau am frühen Freitagmorgen versucht haben, an den Inhalt eines Süßwarenautomaten am S-Bahnhof Rodgau-Weiskirchen zu gelangen. Gegen 1 Uhr hantierte der junge Mann an dem Automaten herum, versuchte mittels eines Astes Ware in den Ausgabeschacht zu befördern und diese mitzunehmen. Hierbei wurde er jedoch von aufmerksamen Zeugen beobachtet, die umgehend die Polizei informierten. Der Tatverdächtige, der einen Kapuzenpullover, eine dunkle Hose und schwarze Schuhe trug, entfernte sich kurze Zeit später zu Fuß. Dank des Zeugen, der den Flüchtenden im Blick behielt, konnte der 20-Jährige in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof vorläufig festgenommen werden. Der vermeintliche Langfinger wurde zur Dienststelle gebracht und nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Beamten fanden bei dem Rodgauer keine Süßigkeiten; vermutlich ging er bei seinem "Angelversuch" leer aus.

4. Feuer: Baum und Gartenhütte brannten - Neu-Isenburg

(aa) Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr rückten am frühen Freitagmorgen zu einem Feuer im Triebweg aus. Bei Eintreffen der Streife brannten gegen 4 Uhr in einer Gartenparzelle ein Baum und eine Gartenhütte. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun die Brandursache.

5. Motorradfahrer schwer verletzt - Rödermark/Ober-Roden

(mol) Ein Motorradfahrer erlitt bei einem Unfall am Donnerstag auf der Bundesstraße 459 eine schwere Verletzung und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen wechselte gegen 19.35 Uhr ein 26-jähriger BMW-Lenker an der Ampel der Bundesstraße mit Einmündung zur Frankfurter Straße die Fahrspur und übersah dabei den anfahrenden Yamaha-Fahrer. Dieser krachte in das Heck des Fahrzeugs und verletzte sich am Oberkörper. Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Polizeistation Dietzenbach unter der Rufnummer 06074 837-0.

6. Autodiebe klauen Mercedes - Langen

(fg) Einen braunen Mercedes ML 350 haben unbekannte Autodiebe in der Nacht zum Donnerstag aus der Brahmsstraße geklaut. Der Eigentümer hatte seinen Wagen am Vorabend, gegen 20 Uhr, in Höhe der einstelligen Hausnummern abgestellt. Am Donnerstagmorgen, gegen 9 Uhr, fand er jedoch eine leere Parklücke vor. Am Geländewagen waren OF-Kennzeichen und die Ziffernfolge 1012 angebracht. Hinweise zum Diebstahl oder zum Verbleib des Fahrzeugs werden von der Kripo Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegengenommen.

Bereich Main-Kinzig

In eigener Sache:

Startschuss für Leon-Hilfe-Inseln - Erlensee

aa) Am Mittwoch fällt der Startschuss für das Projekt "Leon-Hilfe-Inseln" in Erlensee. Die Hilfe-Inseln sollen Kindern auf ihrem Schulweg und in ihrer Freizeit als öffentliche Anlaufstellen dienen, wenn sie Hilfe benötigen.

Rainer Kraus, Dienststellenleiter der Polizeistation Hanau II und Bürgermeister Stefan Erb sowie die Kinder der örtlichen Grundschulen laden zu dieser Veranstaltung die Medienvertreter herzlich ein.

Die Auftaktveranstaltung findet am

Mittwoch, den 26. September 2018, um 10 Uhr (Dauer zirka eine Stunde), im kleinen Saal der Erlenhalle, Am Rathaus 20, 63526 Erlensee

statt.

Interessierte Medienvertreter sind herzlich eingeladen; die Veranstaltung eignet sich besonders gut für Foto- und Filmaufnahmen.

1. Festnahme nach Raubüberfällen auf Pizzaboten - Rodenbach/Erlensee

(mol) Umfangreiche Ermittlungen der Hanauer Kriminalpolizei führten am Donnerstag zur Festnahme von zwei mutmaßlichen Räubern aus Hanau, die sich heute vor einem Haftrichter verantworten mussten. Mit richterlichen Beschlüssen durchsuchten die Beamten zuvor die Wohnungen der beiden 22-Jährigen und stellten umfangreiches Beweismaterial sicher. Den Beschuldigten wird vorgeworfen am 4. und 31. August dieses Jahres in Rodenbach und Erlensee jeweils einen Pizzaboten unter Vorhalt einer Schreckschusspistole überfallen und in einem Fall Geld erbeutet zu haben (wir berichteten). Am Freitag wurden die beiden 22-Jährigen einer Haftrichterin vorgeführt; gegen beide wurde ein Haftbefehl erlassen. Während ein Beschuldigter bereits in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde, kam der andere unter Auflagen frei. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kripo werden indes fortgeführt.

2. Honda-Motorrad aus Carport geklaut - Linsengericht

(mol) In der Nacht zum Donnerstag wurde in Linsengericht ein Motorrad geklaut. Die "Am Frauenberg" unter einem Carport abgestellte graue Honda XL700VA mit Main-Kinzig-Kennzeichen wurde im Zeitraum von Mittwochabend, 20 Uhr bis Donnerstagmorgen, 5.50 Uhr, von einem bislang unbekannten Dieb geknackt und mitgenommen. Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen.

3. Mann verletzte zwei Autoinsassen - Zeugen gesucht - Gründau/Lieblos

(aa) Die Polizei bittet um Hinweise zu einem Angriff auf zwei Autoinsassen, der sich am Mittwochabend in der Seibelstraße ereignet hat; die Hintergründe sind noch unklar. Gegen 23 Uhr saßen zwei junge Männer in einem Toyota, der in Höhe der Hausnummer 6 geparkt war. Plötzlich riss nach ersten Erkenntnissen ein 35 bis 45 Jahre alter Mann die Fahrertür auf und schrie die beiden 18 Jahre alten Insassen an. Der Täter hielt einen spitzen Gegenstand in der Hand, stach in deren Richtung und verletzte die beiden leicht. Der Unbekannte ist zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß und von kräftiger Statur. Er hatte sein langes dunkles Deckhaar zum Zopf gebunden, wobei die Seitenhaare kurz geschnitten waren. Zudem hat er ein vernarbtes Gesicht und trug einen kurz geschnittenen Vollbart. Er war dunkel gekleidet. Der Vorfall wurde am Donnerstagabend von den Opfern zur Anzeige gebracht. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

Offenbach, 21.09.2018, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: