PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

03.03.2021 – 16:09

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Mann niedergeschlagen+++Mehrere Wildunfälle

Gießen (ots)

Pressemeldungen vom 03.03.2021:

Mann niedergeschlagen+++Mehrere Wildunfälle

Gießen: Mann niedergeschlagen

Mehrere Streifen waren am Dienstagabend in der Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen im Einsatz. Offenbar hatten zwei Personen aus Algerien eine Frau massiv beleidigt und ihr nachgestellt. Als ein 29 - Jähriger Asylbewerber aus dem Irak dazwischen gehen wollte, schlugen die beiden 29 und 54 - Jahre alten Männer auf den zeugen ein. Der ältere der beiden mutmaßlichen Schläger musste dann sogar mit ins Gewahrsam, da er sich weiter aggressiv verhielt und nicht zu beruhigen war.

Gießen: Kontrollen am Lahnufer und am Neustädter Tor

Mehrere Fußgänger und Autofahrer wurden am Dienstag am Lahnufer und im Bereich des Neustädter Tors kontrolliert. Während es bei den Kontrollen am Lahnufer am Mittag und Nachmittag keine Besonderheiten gab, wurde in der Innenstadt ein Audi Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Er hatte seinen PKW so frisiert, dass die Betriebserlaubnis erlosch.

Heuchelheim: Ladendieb ertappt

In der Heinestraße in Heuchelheim wurde am Dienstagabend ein Ladendieb ertappt. Der Verdächtige, ein 23 - jähriger Asylbewerber aus Algerien, hatte Lebensmittel eingesteckt und wollte dann flüchten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Alle vier Reifen beschädigt

In der Goethestraße haben unbekannte Personen am frühen Mittwochmorgen alle vier Reifen eines BMW beschädigt. Wahrscheinlich mit einem Messer haben die Vandalen einen Schaden von fast 1.000 Euro verursacht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Scheibe eines Wohnmobils beschädigt

In der Hannah-Arendt-Straße haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch ein Wohnmobil aufgebrochen. Die Täter hatten an dem Fahrzeug eine Scheibe eingeschlagen und dann den Innenraum durchwühlt. Offenbar wurde nichts mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Staufenberg: E-Bike entwendet

In der Straße In den Erlen haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag ein e-Bike entwendet. Die Unbekannten hatten Garagen aufgebrochen und dann offenbar nach Wertsachen gesucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

B49/Reiskirchen: Zusammenstoß mit Reh

Dienstagabend (02.März) gegen 19.15 Uhr befuhr eine 19-jährige Frau aus Reiskirchen in einem BMW die Bundesstraße 49 von Grünberg nach Lindenstruth als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß, den das Tier nicht überlebte. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

B49/Grünberg: Wildunfall

Ein 29-jähriger Mann aus Mücke in einem VW befuhr am Montagabend (01.März) gegen 19.00 Uhr die Bundesstraße 49 zwischen Mücke und Grünberg. Als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte, kam es zum Zusammenstoß. Das Tier lief in unbekannte Richtung davon. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Biebertal: Beim Vorbeifahren Opel gestreift

Am Dienstag (02.März) gegen 15.50 Uhr befuhr eine 24-jährige Frau aus Hohenahr die Erdaer Straße in Frankenbach und streifte im Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand parkenden Opel. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 450 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

B457/Fernwald: Unfall mit Wildschwein

7.000 Euro Schaden sind die Folge eines Zusammenstoßes mit einem Wildschwein auf der Bundesstraße 457 bei Fernwald. Ein 61-jähriger Mann in einem Seat fuhr am Dienstag (02.März) gegen 06.45 Uhr von Gießen nach Lich als plötzlich ein Wildschwein über die Fahrbahn lief. Trotz eines Bremsmanövers konnte der Seat-Fahrer einen Zusammenstoß nicht verhindern. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Parkplatzrempler

1.500 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines VWs nach einer Unfallflucht von Mittwoch (03.März) zwischen 12.30 Uhr und 13.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Fachmarktes in der Gottlieb-Daimler-Straße. Offenbar beim Versuch Ein- bzw. Auszuparken beschädigte ein Unbekannter den silberfarbenen Sharan am vorderen, rechten Kotflügel und der vorderen Stoßstange. Anschließend fuhr er davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell