PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

26.01.2021 – 14:16

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Korrektur zur Pressemeldung vom 25.01.2021, 16:22 Uhr - Reizstoff in Bus gesprüht

Gießen (ots)

Gießen:

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagnachmittag (24. Januar) und nicht am Samstag. Nachfolgend finden Sie die korrigierte Meldung

Ein Fahrgast der Linie 1 sprühte Sonntagnachmittag in der Buslinie 1 mit Reizstoff. Gegen 15.50 Uhr kam es offenbar zu einem Konflikt zwischen einem 19-jährigen staatenlosen Asylbewerber und einem 46-jährigen Mann aus Algerien. Nach der Attacke flüchtete der 19-Jährige in einen anderen Bus an der Haltestelle Berliner Platz und konnte dort von Polizisten festgenommen werden. Das Reizgas stellten die Beamten sicher. Wer hat den Vorfall beobachtet? Gibt es weitere Fahrgäste, die aufgrund des Reizstoffes betroffen waren? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen