PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

20.10.2020 – 15:53

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: - 24-Jähriger rastet aus - Beim Einkauf beklaut - Scheune aufgebrochen - Diesel abgezapft - Friseur bestohlen - Beschädigungen - Unfall fordert Verletzten - Unfallfluchten -

GießenGießen (ots)

   -- 

Gießen: 24-jähriger rastet in der Ederstraße aus und leistet Widerstand Streifen der Polizeistation Gießen Nord überwältigten am Montagabend (19.10.2020) einen 24-Jährigen. Der hatte mit einem Staubsaugerrohr auf ein Auto sowie auf ein Pärchen eingeschlagen.

Gegen 19.40 Uhr erreichten die Polizei die ersten Notrufe aus der Ederstraße. Ein Mann, so die Mitteiler, schlug mit einem Metallrohr auf einen geparkten Audi ein. Als die erste Streife eintraf lief der Mann in arabischer Sprache schreiend auf die Kollegen zu. Aufforderungen stehen zu bleiben und das Metallrohr fallen zu lassen ignorierte er. Letztlich löste einer der Polizisten mehrere Sprühstöße aus seinem Pfefferspray in Richtung des Angreifers aus und die Streife überwältigte den Mann. Auch beim Anlegen der Handschellen wehrte sich der 24-Jährige.

Kurz darauf machten sich eine Frau und ein Mann bei den Ordnungshütern bemerkbar. Die 26-Jährige war in ihrer Wohnung durch laute Schläge und Schreie vor dem Haus auf den 24-Jährigen aufmerksam geworden. Gemeinsam mit ihrem 22-jährigen Bruder wollten sie den Mann zur Rede stellen. Bereits im Treppenhaus kam ihnen der 24-Jährige entgegen und schlug unvermittelt mit dem Staubsaugerrohr auf beide ein. Sie wehrten die Angriffe ab, letztlich floh der Angreifer wieder aus dem Haus auf die Straße und wurde kurz darauf festgenommen.

Die Zeugin trug Prellungen, ihr Bruder Prellungen und Schnittverletzungen davon. Die Schnittverletzungen am Oberarm und an den Fingern mussten später ärztlich behandelt werden.

Der 24-Jährige mit Wohnsitz in Gießen musste mit auf die Wache am Berliner Platz. Nach der Identitätsfeststellung wurde er wieder entlassen. Anzeichen für einen Alkohol- oder Drogenkonsum gab es nicht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Sachbeschädigung.

Gießen: Portemonnaie geklaut In einem Bio-Lebensmittelmarkt in der Straße "An der Hessenhalle" stahl am Montag ein Unbekannter ein Portemonnaie. Eine 63-jährige Kundin war zwischen 13.30 und 14.00 Uhr in dem Geschäft, als der Dieb zuschlug und ihre Geldbörse aus einem Stoffbeutel entwendete. Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zu einem Tatverdächtigen machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Staufenberg: Scheune in Daubringen aufgebrochen Auf einen Schuppen in der Gemarkung "Katzenfurth" hatten es Unbekannte abgesehen. Zwischen 18.00 Uhr am Sonntag (18. Oktober) und 09.15 Uhr am Montag (19. Oktober) brachen sie in den Schuppen ein und stahlen Werkzeuge sowie Diesel aus einem Traktor. Wer hat im Tatzeitraum etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Laubach: Diesel abgezapft Unbekannte zapften aus zwei Arbeitsschienen etwa 250 Liter Diesel ab. Zwischen 12.00 Uhr am Freitag (16. Oktober) und 07.00 Uhr am Montag (19. Oktober) trieben sich die Diebe auf einer Baustelle auf der Kreisstraße 146 zwischen Hungen und Laubach rum. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter 06401/9143-0.

Gießen: Bargeld aus Friseursalon gestohlen In der Bahnhofstraße brachen Unbekannte in einen Friseursalon ein. Zwischen 16.30 Uhr am Samstag (17. Oktober) und 07.15 Uhr am Dienstag (20. Oktober) hebelten sie eine Tür auf. In dem Geschäft durchsuchten sie mehrere Räume. Sie flüchteten mit einem Behältnis inklusive Bargeld in dreistelliger Höhe in unbekannte Richtung. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: BMW und Türspion beschädigt Über 1.400 Euro Sachschaden an einem BMW und an einer Gebäudetür hinterließ ein Unbekannter in der Straße "Trieb". Der Unbekannte beschädigte zwischen 19.00 Uhr am Sonntag (18. Oktober) und 07.00 Uhr am Montag (19. Oktober) die Frontscheibe des schwarzen Autos. Auch einen Türspion eines Anwohners übergoss er mit einer unbekannten Flüssigkeit. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Außenspiegel touchiert in der Bleichstraße

Zwischen Freitag (16.Oktober) 19.30 Uhr und Sonntag (18.Oktober) 16.30 Uhr touchierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Bleichstraße einen Subaru. Vermutlich beim Vorbeifahren beschädigte der Unbekannter den in Höhe der Hausnummer 50 geparkten grünen Fuji Haevy und fuhr davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Lich: Unfallflucht im Egelseeweg

700 Euro Schaden beklagt die Besitzerin eines Opels nach einer Unfallflucht im Egelseeweg. Der blaue Adam stand dort zwischen Samstag (10.Oktober) 18.00 Uhr und Sonntag (11.Oktober) 12.00 Uhr. Ein Unbekannter beschädigte das Fahrzeug an der hinteren Stoßstange und flüchtete anschließend, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Reiskirchen: VW beschädigt

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte vermutlich beim Vorbeifahren einen in der Freiherr-vom-Stein-Straße geparkten VW. Der silberfarbene Passat stand zwischen Donnerstag (15.Oktober) 08.00 Uhr und Samstag (17.Oktober) 10.00 Uhr in Höhe der Hausnummer 22. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 700 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Leichtverletzter nach Zusammenstoß

Am Montag (19.Oktober) gegen 12.30 Uhr befuhr ein 70-jähriger Mann aus Pohlheim in einem Audi den Nahrungsberg in Richtung Licher Straße. An der Einmündung zur Licher Straße übersah der 70-Jährige offenbar einen 55-jährigen Mann mit einem Rollstuhl, der die Fahrbahn in Richtung Grünberger Straße überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der 55-Jährige leicht verletzte. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.700 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Guido Rehr, Pressesprecher

Sabine Richter, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen