PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

14.07.2020 – 16:03

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Zeugen vertreiben Einbrecher+++ Raub an der Lahnstraße+++ Fußgänger stößt mit Radfahrer zusammen+++ Atemalkoholtest ergab 1,90 Promille

Gießen (ots)

Pressemeldungen vom 14.07.2020:

Zeugen vertreiben Einbrecher+++ Raub an der Lahnstraße+++ Fußgänger stößt mit Radfahrer zusammen+++ Atemalkoholtest ergab 1,90 Promille

Gießen: Handys entwendet

Aus einem Geschäft für An- und Verkauf haben Unbekannte zwischen Samstag und Montag etwa 65 Handys entwendet. Die Diebe hatten eine Tür eingeschlagen und Verkaufsraum betreten. Die Täter flüchteten mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Auseinandersetzungen in der Erstaufnahmeeinrichtung

Ein Streit zwischen einem 23 - Jährigen Ghanaer und einem 27 - Jährigen Algerier eskalierte am Montagmittag in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße. Die beiden Bewohner hatten sich zunächst gestritten und dabei wohl jeweils ein Messer oder einen ähnlichen Gegenstand eingesetzt. Der Algerier erlitt dabei leichte Verletzungen. Nach diesem Vorfall soll es dann noch zu einem versuchten weiteren Angriff des Algeriers, an dem noch weitere Personen beteiligt waren, auf den Ghanaer gekommen sein.

Gießen: Zeugen vertreiben Einbrecher

Rechtzeitig aufmerksam auf einen bevorstehenden Einbruch wurden Zeugen am frühen Dienstagmorgen im Holbeinring in Gießen. Die Zeugen hatten bemerkt, dass ein kräftiger Mann gerade versuchte, in eine Tierarztpraxis einzubrechen. Der Unbekannte hatte gerade versucht, ein Fenster aufzubrechen. Als der Täter die Zeugen bemerkte, flüchtete er in unbekannte Richtung. Der Mann soll etwa 170 bis 175 Zentimeter groß sein und einen hellen Jogginganzug getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Raub an der Lahnstraße

Ein 44 - Jähriger wurde am Sonntag, gegen 02.00 Uhr, von einem Unbekannten in der Lahnstraße ausgeraubt. Der Unbekannte soll den Mazedonier zunächst am Footballplatz niedergeschlagen haben. Anschließend soll er ihm seine Aufenthaltserlaubnis und Bargeld weggenommen haben. Bei dem Täter soll es sich laut Zeugen um einen Bulgaren handeln. Er soll kurze schwarze Haare und nach oben gegelte Haare haben. Getragen habe er ein weißes Hemd. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: I-Pod aus PKW entwendet

In der Straße Am unteren Rain haben Unbekannte zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen einen PKW aufgebrochen. Die Diebe hatten eine Seitenscheibe eingetragen und aus dem Innenraum das silberfarbene Geräte entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Stromaggregat und Kabeltrommel entwendet

Von einem Firmengelände im Leihgesterner Weg haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag Maschinen im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet. Die Unbekannten kamen zunächst auf das umzäunte Grundstück und brachen einen Anhänger auf. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Wettenberg: Schranke beschädigt

Zwischen Dienstag (07.Juli) und Mittwoch (08.Juli) beschädigte ein Unbekannter eine Schranke zwischen Launsbach und Wißmar auf unbekannte Weise. Anschließend entfernte sich der Unbekannte von der Unfallstelle, ohne sich um seine rechtlichen Pflichten zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Heuchelheim: An Bahnschranke rückwärts gerollt

Am Montag (13.Juli) gegen 18.50 Uhr kam es an der Bahnschranke der Lahnparkstraße in Heuchelheim zu einem Unfall. Ein 60-jähriger Mann hielt an der geschlossenen Bahnschranke in Richtung Wetzlar. Offenbar aus Unachtsamkeit rollte sein Fahrzeug zurück und stieß mit dem VW eines 44-Jährigen zusammen. Es entstand nur geringer Sachschaden. Die alarmierten Ordnungshüter stellten bei dem 60-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab 1,90 Promille. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Wettenberg: Beim Ausparken Daimler touchiert

Ein zunächst Unbekannter touchierte am Montag (13.Juli) gegen 17.45 Uhr einen am Fahrbahnrand geparkten Daimler. Offenbar beim Rückwärtsfahren aus einer Einfahrt touchierte der Unbekannte den am gegenüberliegenden Fahrbahnrand geparkten schwarzen Vito und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einer 84-jährigen Frau aus dem Landkreis Gießen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Fußgänger stößt mit Radfahrer zusammen

Am Montag (13.Juli) gegen 14.45 Uhr fuhr eine 20-jährige Frau mit einem Fahrrad auf dem Gelände des Universitätsklinikums die Rudolf-Buchheim-Straße in Richtung Friedrichstraße. Offenbar ohne auf die Radfahrerin zu achten, kam ein 63-jähriger Mann hinter einem am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeug heraus auf die Fahrbahn gelaufen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Unfallbeteiligte zu Boden stürzten. Der 63-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die 20-Jährige verletzte sich nur leicht. Es entstand kein Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Bremsvorgang zu spät bemerkt

Am Montag (13.Juli) gegen 13.40 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall in der Ludwigstraße. Ein 32- jähriger Mann aus Gießen in einem BMW und ein 26-jähriger Gießener in einem Seat befuhren hintereinander die Ludwigstraße. In Höhe der Hausnummer 52 bremste der 32-Jährige. Den Bremsvorgang bemerkte der 26-Jährige offenbar zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Dabei verletzte sich der BMW-Fahrer leicht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

B49/ Gießen: Zu schnell unterwegs und nicht auf Abstand geachtet

Zu einem Unfall kam es am Montag (13.Juli) gegen 13.30 Uhr auf der Bundesstraße B49. Ein 29-jähriger Mann aus Gießen in einem Daimler befuhr den linken Fahrstreifen der Autobahn 485 in Richtung B49. Nach dem Passieren der Anschlussstelle Bergwerkswald überholte der Daimler-Fahrer mit scheinbar überhöhter Geschwindigkeit einige Fahrzeuge. Offenbar ohne auf genügend Abstand zu achten scherte der 29-Jährige zwischen einem LKW und dem VW eines 21-jährigen Manns ein. Der 21-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Verkehrszeichen beschädigt

Eine 86-jährige Frau aus Gießen befuhr am Montag (13.Juli) gegen 12.00 Uhr die Goethestraße in Richtung Schiffenberger Weg. Beim Einfahren in eine rechts der Fahrbahn befindliche Parkfläche beschädigte die Gießenerin ein Verkehrszeichen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.050 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

A45/Langgöns: Auffahrunfall

2.000 Euro Schaden sind die Folge eines Unfalls am Montag (13.Juli) gegen 13.40 Uhr auf der Autobahn 45. Ein 65-jähriger Mann in einem Daimler und ein 57-jähriger Mann in einem Ford befuhren hintereinander den linken Fahrstreifen in Richtung Hanau. Der 65-Jährige musste wegen eines Staus abbremsen. Vermutlich aufgrund zu geringen Sicherheitsabstands fuhr der Fordfahrer auf den Daimler des 65-Jährigen auf. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Gießen: Offenbar Radfahrer übersehen

Ein 70-jähriger Mann aus Pohlheim befuhr Montagabend (13.Juli) gegen 22.55 Uhr den Schiffenberger Weg in Richtung Rathenaustraße. In Höhe der Hausnummer 76 bog der 70-Jährige nach links auf einen Parkplatz ab. Dabei übersah er vermutlich einen 25-jährigen Mann mit einem unbeleuchteten Fahrrad, der in entgegengesetzter Richtung den Radweg befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der Radfahrer nur leicht verletzte. Es entstand nur geringer Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Langgöns: Parkplatzrempler

Ein zunächst Unbekannter beschädigte beim Ausparken am Montag (13.Juli) gegen 18.30 Uhr einen Daimler auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Straße "Am Lindenbaum". Vermutlich beim Rückwärtsfahren touchierte der Unbekannte das Fahrzeug am rechten, hinteren Kotflügel. Anschließend entfernte sich der Unbekannte von der Unfallstelle, ohne sich um seine rechtlichen Pflichten zu kümmern. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einem 66-jährigen Mann aus dem Landkreis Gießen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Hungen: Schwerer Verkehrsunfall - Fahrer sehr schwer verletzt

Am Dienstag (14.Juli) gegen 9.45 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße 3131 zwischen Trais-Münzenberg und Hungen-Bellersheim. Ein 57-jähriger Mann aus Münzenberg kam aus bislang ungeklärter Ursache nach einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 57-Jährige zog sich dabei schwerste Verletzungen zu und musste von Kräften der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit. Ein Rettungshubschrauber stand zum Transport bereit. Aufgrund der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die L3131 für mehrere Stunden gesperrt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Hungen: Unfallflucht in der OVAG-Straße

Zwischen Samstag (11.Juli) 13.00 Uhr und Montag (13.Juli) 19.00 Uhr beschädigte ein Unbekannter vermutlich beim Ausparken einen in der OVAG-Straße geparkten Peugeot. Als der Besitzer zu seinem Wagen zurückkam, war dieser an der hinteren Stoßstange beschädigt. Anschließend fuhr der Unfallverursacher davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Schaden wird auf 800 Euro geschätzt. Vermutlich handelt es sich bei dem unbekannten Fahrzeug um einen Hyundai Santa FE. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Wettenberg: Mauer und Zaun beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Montag (13.Juli) zwischen 06.00 Uhr und 09.00 Uhr eine Mauer und Zaun eines Grundstücks in der Straße "In der Wiese". Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

A5/Grünberg: Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall kam es Dienstagmorgen (14. Juli) gegen 08.00 Uhr auf der Autobahn 5 bei Grünberg. Ein 51-jähriger Grünberger in einem VW und ein 35-jähriger Mann aus Oberweid befuhren den linken Fahrstreifen in Richtung Frankfurt. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 35-Jähriger auf das Fahrzeug des Grünbergers auf und prallte anschließend gegen die Betongleitwand. Dabei verletzte sich der Grünberger leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.350 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell