Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

02.12.2019 – 16:40

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 02.12.2019: Um sich geschlagen und getreten+++Zeugen verhelfen zur Festnahme+++Glas-Wasser-Trick erfolgreich
Kripo warnt+++Renault fährt gegen Schranke

Gießen (ots)

Gießen: Um sich geschlagen und getreten

Im Heyerweg hat eine Gruppe von vier bis fünf Personen am Sonntag, gegen 02.00 Uhr, offenbar eine andere Gruppe attackiert und verletzt. Die Gruppe um einen 24 - Jährigen und einer 29 - Jährigen hatte offenbar einen Staubsauger, der für den Sperrmüll dort abgelegt war, einige Meter mitgenommen. Darüber geriet diese Gruppe offenbar mit der anderen, bislang unbekannten Gruppe in einen Streit. Einer aus der zweiten Gruppe soll andere Personen geschlagen, bespuckt und getreten haben. Ein anderer aus der Gruppe soll eine Geschädigte auch an den Haaren gezogen haben. Der Unbekannte soll auch ein Messer mitgeführt haben. Die Gruppe flüchtete dann in unbekannte Richtung. Der erste aus der Gruppe soll dunkelhäutig und 165 Zentimeter groß sein. Er wird von den Zeugen auf ein Alter von 25 Jahren geschätzt und soll akzentfrei deutsch gesprochen haben. Auffällig an ihm sollen Falten auf der Stirn sein. Er soll eine dunkle Kapuzenjacke und eine helle Hose getragen haben. Eine weitere Person, die beschrieben werden konnte, soll auffallend groß und zwischen 25 und 30 Jahren alt sein. Neben einer schlanken Figur soll er einen Bart und blonde Haare haben. Bei der dritten Person, von der eine Beschreibung vorliegt, soll es sich um eine Frau, die ebenfalls auffallend groß war, handeln. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Zeugen verhelfen zur Festnahme

In der Frankfurter Straße in Klein-Linden ist es dem schnellen und mutigen Eingreifen von Zeugen zu verdanken, dass ein mutmaßlicher Dieb schnell festgenommen werden konnte. Der Dieb hatte einen Linienbus verlassen und dabei die Handtasche einer 67 - Jährigen entrissen. Anschließend flüchtete er. Die Zeugen hatten die Tat mitbekommen und den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: 27 - Jährige im Eichendorffring unsittlich berührt

Nach einem lauten Schrei rannte ein Unbekannter am frühen Samstagmorgen im Eichendorffring zu Fuß davon. Der Mann, der etwa 30 Jahre alt sein soll, kam einer 27 - Jährigen entgegengelaufen und berührte sie dabei. Die Frau schrie dann laut. Der Mann lief dann weg. Er soll etwa 170 Zentimeter groß sein und dunkelblonde kurze Haare haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Glas - Wasser - Trick erfolgreich

Mehrere Hundert Euro entwendete ein Trickdieb am späten Samstagvormittag aus einer Wohnung in der Goethestraße. Der Unbekannte hatte bei einer 61 - Jährigen geklingelt und behauptet, dass er Handwerker sein und zu einer Nachbarin wolle. Offenbar, so der Dieb, sei die Nachbarin aber nicht zu hause. Er bat die 61 - Jährige darum, mittels Zettel und Stift der Nachbarin eine Nachricht zu hinterlassen. Durch diesen Vorwand kam der Unbekannte dann in die Wohnung. Während er den Zettel im Beisein des Wohnungsinhabers schrieb, bat er noch um ein Glas Wasser. Wenig später war dann verschwunden. Es stellte sich heraus, dass die Geldbörse verschwunden war. Der Täter, der deutsch ohne Akzent sprach, soll etwa 45 Jahre alt sowie sehr hager sein. Er soll braune Haare haben und unrasiert gewesen sein. Auffällig sei sein grauer Pulli und seine helle Hose gewesen. Der sogenannte "Glas - Wasser - Trick" ist eine altbekannte Masche und wird von den Straftätern in verschiedenen Formen angewandt. Ziel der Täter ist es immer, mit den späteren Opfern unter einem plausiblen Grund in die Wohnung zu kommen. Sind die Betrüger erst mal in der Wohnung, werden die Opfer gezielt abgelenkt. Die Polizei gibt folgende Tipps: - Die Haustür mit angelegtem Sperrbügel öffnen. - Bei unbekannten Besuchern, wenn möglich, einen Nachbarn hinzuziehen. - Das gewünschte Glas Wasser hinauszureichen. Dabei die Tür gesperrt lassen. - Lassen Sie niemand Fremden (unbeaufsichtigt) in Ihre Wohnung. - Gegen aufdringliche Besucher notfalls energisch reagieren. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Langgöns: Anhänger entwendet

In der Straße An der alten Bach haben Unbekannte am letzten Wochenende einen Anhänger der Marke Mayer entwendet. Die Unbekannten hatten den Anhänger offenbar am letzten Samstag (30.11.2019) entwendet. Beladen war das Fahrzeug, an dem sich das Kennzeichen OF-GT215 befand, mit einem Roller sowie Fahrrädern und anderen Gegenständen. Der Wert des "Motorradanhängers" mitsamt Ladung liegt bei 10.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Polizeieinsatz im Wiesecker Weg

Offenbar mit einem Messer war ein 31 - Jähriger am Sonntag, gegen 20.20 Uhr, im Wiesecker Weg unterwegs. Der Mann hatte eine andere Person offenbar damit in einem Mehrfamilienhaus bedroht. Die Streife fand bei dem Verdächtigen, der wenig später festgenommen werden konnte, dann auch Drogen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: E-Roller entwendet

In der Frankfurter Straße wurde eine 21 - Jährige am Freitag, gegen 20.20 Uhr, kontrolliert. Die Frau war mit einem Elektroroller unterwegs. Der Roller war weder versichert noch zugelassen. Auf sie kommt nun eine Strafanzeige zu. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Wichtiger Zeugenhinweis

Mit fast zwei Promille war eine 33 - Jährige aus Biedenkopf am späten Samstagabend auf der B 49 im Bereich der Anschlussstelle Bergwerkswald unterwegs. Zeugen hatten die Polizei informiert und mitgeteilt, dass die Frau mit ihrem Auto durch ihre Fahrweise offenbar auffiel. Das Fahrzeug konnte wenig später kontrolliert werden. Dabei stellte es sich heraus, dass sie vermutlich zu tief ins Glas geschaut hatte. Eine Blutentnahme war die Folge. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Diebesgut im Kinderwagen versteckt

In der Bahnhofstraße waren am Samstagnachmittag offenbar sehr dreiste Diebinnen unterwegs. Die beiden Verdächtigen hatten offenbar ein Bekleidungsgeschäft betreten und Kleidungsstücke im Wert von etwa 250 Euro in dem mitgebrachten Kinderwagen versteckt. Ein Zeuge hatte die beiden Frauen beobachtet und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die 18 - jährige Asylbewerberin aus dem Irak und ihre Begleitung wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Wohnwagen beschädigt

In der Memeler Straße haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag einen Wohnwagen beschädigt. Die Täter hatten eine Abdeckhaube des Wohnwagens beschädigt. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung und hinterließen einen Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Küchenzeile brennt

Am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, kam es in der Gießener Straße in Watzenborn - Steinberg zu einem Küchenbrand. Offenbar hatte ein 24 - Jähriger in einer Küche Speisen zubereitet. Dabei hatte sich Fett entzündet und setzte dann die Dunstabzugshaube in Brand. Ein Zeuge verhinderte offenbar noch Schlimmeres, indem er den Feuerlöscher einsetzte. Der Schaden an der Küchenzeile war aber dennoch beträchtlich und liegt bei ca. 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Aktentasche und andere Sachen weg

Mehrere Gegenstände, darunter auch Bargeld, haben Diebe am späten Sonntagabend in der Straße Kaiserberg entwendet. Die Unbekannten hatten sich an einem Audi A 7 zu schaffen gemacht und den Innenraum durchwühlt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Pohlheim: Elektrogeräte aus Baucontainer entwendet

In der Siemensstraße hatten Unbekannte am letzten Wochenende reichlich Beute gemacht. Die Täter hatten ein Fenster des Baucontainers aufgebrochen und dann Maschinen im Wert von etwa 5.000 Euro entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Vandalismus am Schulgebäude

Einen beträchtlichen Schaden von 8.000 Euro haben Unbekannte am letzten Wochenende an einem Schulgebäude im Fortweg in Watzenborn-Steinberg verursacht. Die Täter hatten mittels weiße und gelber Farbe mehrere große Schriftzüge an den Wänden hinterlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Langgöns: Fenster beschädigt

In der Pinggasse in Langgöns wurde am frühen Samstagmorgen ein Fenster beschädigt. Offenbar hatten Unbekannte gegen 02.45 Uhr mehrere Male mittels einer bislang unbekannten Waffe Löcher in der Fensterscheibe hinterlassen. Aufgrund erster Erkenntnisse könnte es sich bei der Waffe um ein Luftgewehr handeln. Der angerichtete Schaden liegt bei mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Leichter Schaden - Große Wirkung

Mit zur Blutentnahme musste eine 42 - Jährige aus Dillenburg am Sonntag, gegen 03.00 Uhr. Die Fahrerin eines Peugeot hatte offenbar beim Ausparken einen anderen PKW beschädigt. Bei der Unfallaufnahme stellte es sich heraus, dass die Frau zuvor Alkohol zu sich genommen hatte. Das Alkoholtestgerät zeigte etwa 1,4 Promille an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Hoher Schaden bei Unfall auf der A 485

Offenbar nicht genau hingeschaut hat ein 30 - Jähriger aus Erlensee am Samstagmittag, als er mit seinem Daimler an der Anschlussstelle Licher Straße auf die A 485 Richtung Süden auffuhr. Der PKW des 30 - Jährigen prallte gegen den PKW eines 28 - Jährigen aus Darmstadt. Der Schaden liegt bei über 20.000 Euro. Neben den beiden Fahrern wurde auch noch ein Beifahrer leicht verletzt. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 7043 5010.

Gießen: Schwarzer Pickup mit Ladefläche gesucht

Trotz eines Sturzes eines Radfahrers fuhr ein an dem Unfall beteiligter Autofahrer einfach davon. Der Fahrer des auffälligen Pickups war am Freitag, gegen 10.50 Uhr, hinter einem Radfahrer auf der Frankfurter Straße unterwegs. An der Ecke Frankfurter Straße / Lahnstraße fuhr der gesuchte Fahrer an dem Radfahrer vorbei und bog in die Lahnstraße ab. Dabei stürzte der 53 - Jährige Radfahrer und wurde leicht verletzt. Der Fahrer des Pickups fuhr einfach davon. Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zu dem gesuchten auffälligen Geländewagen geben können. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lich: Unfallflucht im Carl-Benz-Ring - Zeugen gesucht

Nach einem weißen und möglicherweise beschädigten Fahrzeug sucht die Polizei nach einer Unfallflucht vom letzten Freitag. Offenbar hatte der gesuchte PKW-Fahrer auf einem Parkplatz eines Discounters im Carl-Benz-Ring einen dort abgestellten Audi A 3 beschädigt. Anschließend fuhr er trotz Schadens von etwa 1.200 Euro davon. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Lich: Unfallflucht am letzten Donnerstag - Renault-Fahrer fährt gegen Schranke

Ein Unbekannter beschädigte am Donnerstag (28.11.2019), zwischen ca. 11:00 bis 13:00 Uhr, in Lich, Parkdeck 3 einer Klinik in der Goethestraße, beim Ausfahren die Schranke des Parkplatzes. Er entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und hinterließ einen Schaden von etwa 2.000 Euro. Aufgrund der sichergestellten Fahrzeugteile, handelt es sich um einen Renault Trafic oder Master, der auf der Beifahrerseite erhebliche Beschädigungen aufweisen müsste. Zeugen, die eventuell das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Grünberg, Telefon-Nr: 06401-91430 zu melden.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell