Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

11.10.2019 – 13:11

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Unerlaubte Abfallentsorgung - Kripo bittet um Mithilfe; Geschwindigkeits- und Buskontrollen; 2 Unfallfluchten

POL-GI: Unerlaubte Abfallentsorgung - Kripo bittet um Mithilfe;
Geschwindigkeits- und Buskontrollen; 
2 Unfallfluchten
  • Bild-Infos
  • Download

Gießen (ots)

Gießen - Unerlaubte Abfallentsorgung - Kripo bittet um Mithilfe

Nach der unerlaubten Entsorgung zweier fast voller sogenannter IBC-Tanks unterhalb der Konrad-Adenauer-Brücke am Lahnwehr bittet das Gießener Fachkommissariat für Umweltdelikte um Mithilfe. Aufgrund der Größe und des Gewichts der 1000 Liter fassenden weißen Behältnisse können diese nur mit einem Lastwagen transportiert und mit einem Ladekran oder Hubgerät aufwendig abgeladen worden sein. Das Umweltkommissariat hofft aufgrund der starken Frequenz des Abstellorts durch Erholungssuchende und Passanten auf entsprechende Beobachtungen und bittet um Hinweise. Nach den ersten Ermittlungen wurden die im Gitter stehenden Kunststofftanks bereits an dem letzten Septemberwochenende (Feststellzeit: Samstag, 28. September; 09 Uhr) abgestellt. Gefüllt sind sie mit einer bisher unbekannten Flüssigkeit, möglicherweise mit einem Öl-Farb-Wassergemisch. Eine Analyse der Flüssigkeit folgt. Die Folgekosten der illegalen Entsorgung gehen zu Lasten der Allgemeinheit. Besonders verwerflich ist, dass die Tanks so offen standen, dass z.B. spielende Kinder leicht die Ventile oder Deckel hätten öffnen können. Die Folgen eines Austritts aus den Ventilen mit vermutlichem Ablauf in die Lahn, zumindest aber ins Erdreich oder etwaige Folgen bei Berührung mit der Substanz sind zwar spekulativ, wären aber vermutlich gravierend. Wer hat die beiden Tanks in der Grünanlage unter der Konrad-Adenauer-Brücke (Lahnstraße) beim Lahnwehr abgeladen? Wer kann Hinweise zu den beiden Tanks geben? Wo standen die Tanks z.-B. vor dem Samstag, 28. September? Wo sind solche Tanks kurz zuvor befüllt worden? Wer hat das Abladen gesehen und kann Hinweise zum abladenden Fahrzeug und/oder den handelnden Personen geben? Hinweise bitte an das Umweltkommissariat der Kriminalpolizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Mittelhessen - Geschwindigkeits- und Buskontrollen

Am Donnerstag, 10. Oktober kontrollierte die Polizei den gewerblicher Personen- und Güterverkehr und richtete dabei das besondere Augenmerk auf die Fernreisebusse und die Busse des Gelegenheitsverkehrs. Im Fokus standen bei den Fahrern die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten sowie das Vorhandensein der notwendigen Führerscheine und Lizenzen und bei den Fahrzeugen natürlich deren verkehrssicherer Zustand. Anlassbezogen überprüften die Beamten auch die Fahrgäste. Die umfangreichen Überprüfungen von insgesamt 16 Bussen führten bei 7 Bussen zu Feststellungen. Die Beamten stellten vier Mängelanzeigen wegen fehlender Ausrüstungsgegenstände aus, fertigten eine Anzeige, weil der Fahrer die Anhaltesignale schlicht ignorierte, drei Anzeigen wegen nachgewiesener Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten und eine Anzeige, weil der Fahrer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis und ohne notwendige Lizenz gewerblich Personen beförderte. Das betraf den Fahrer eines Kleinbusses (Sprinter) mit rumänischer Zulassung. Zum einen befanden sich in dem Neunsitzer 10 Personen, zum anderen besaß der Fahrer nicht den notwendigen Führerschein (Klasse D1). Da die Fahrgäste Tickets für die Fahrt von Holland nach Rumänien vorlegten, steht ein gewerblichen Personentransport fest. Die dafür nötige Lizenz konnte der Fahrer aber nicht vorlegen. Die Passagiere mussten mit einem Taxi zum Bahnhof fahren, um weiterzukommen. Der Mann konnte ohne Fahrgäste und nach der entrichteten Sicherheitsleistung weiterfahren. Bei Geschwindigkeitskontrollen am gleichen Tag auf der Talbrücke Bechlingen auf der A 45 hielt die Polizei 25 zu schnelle Lastwagen an und erhob insgesamt mehr als 2500 Euro als Sicherheitsleistung für die festgestellten Verstöße. Vier Brummifahrer müssen wegen der festgestellten Verstöße gegen die Sozialvorschriften die Folgen der entsprechenden Anzeigen tragen.

Unfallfluchten - Zeugen gesucht

Gießen - Schwarze Farbe auf grauem Pkw - 2500 Euro Schaden

Der linke Außenspiegel hing nur noch am Kabel, die Fahrertür war eingedrückt, verkratzt und wies schwarze Lackspuren des verursachenden Autos auf. Der Schaden am grauen Kia C´eed beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 2500 Euro. Das Auto parkte zur Unfallzeit zwischen 17 Uhr am 01. und 06 Uhr am Mittwoch, 02. Oktober, am Fahrbahnrand vor dem Anwesen Washingtonstraße 6. Zum Unfallhergang liegen bislang genau so wenig Erkenntnisse vor wie zum verursachenden Auto und dessen Fahrer/Fahrerin. Etwaige Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Unfallfluchtermittler bei der Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755 in Verbindung zu setzen.

Lang-Göns - Unfallschaden nach Einkauf -Verursacher flüchtete

Am Donnerstag, 10. Oktober, um 10.40 Uhr, parkte eine Frau aus der Gemeinde Langgöns ihren grauen Seat Leon in der St.-Ulrich-Straße auf dem dritten Parkplatz vom Eingang des Lebensmittelgeschäfts gesehen links. Als sie um 11.15 Uhr zurückkehrte war der Wagen hinten links an der Tür beschädigt. Ob der Schaden durch ein Auto entstand oder durch unachtsamen Umgang mit einem Einkaufswagen passierte, steht nicht fest. Der Schaden beträgt vermutlich mehrere Hundert Euro. Der Verursacher hinterließ keinen Zettel und rief nicht die Polizei. Ein Ausrufen im Geschäft war wohl auch nicht erfolgt. Sachdienliche Hinweise bitte an den Unfallfluchtermittler bei der Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen