Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

16.09.2019 – 16:43

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 16.09.2019: Raub in der Bahnhofstraße+++Vandalen in Gießen unterwegs+++Über die beine einer Frau gefahren

Gießen (ots)

Gießen: Raub in der Bahnhofstraße?

Offenbar beraubt wurde ein 23 - Jähriger am frühen Samstagmorgen in der Bahnhofstraße. Der Geschädigte wachte am frühen Samstagnachmittag an einem Gebüsch auf. Der stark alkoholisierte Mann konnte lediglich den Beamten berichten, dass Unbekannte ihm offenbar die Geldbörse, das Handy und Schlüssel entwendeten. Offenbar wendeten die Unbekannten Gewalt an. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können. Mutmaßlicher Tatort könnte ein Feldweg hinter dem Parkhaus sein. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Unbekannte richten Schaden von mehreren Tausend Euro an

Vandalen waren in der Nacht zum Sonntag in der Troppauer Straße in Gießen unterwegs. Am Sonntagabend verständigten Zeugen die Polizei und schilderten von beschädigten PKW. Es stellte sich heraus, dass die Täter insgesamt 14 der dort geparkten PKW zwischen Samstagabend und dem späten Sonntagnachmittag beschädigt hatten. Die Täter hatten mittels eines spitzen Gegenstandes entweder die Motorhaube oder die Heckklappe beschädigt. Betroffen davon waren alle Autos, die in einer Parkbucht zwischen der Konstantinbader Straße und der der Franzbadener Straße abgestellt waren. Der Schaden liegt bei mehreren Tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Geldbörse weg

Eine Scheibe eines Mercedes haben Unbekannte am frühen Samstagmorgen in der Katharinengasse eingeschlagen. Die Unbekannten hatten dann aus dem Innenraum eine Geldbörse entwendet. Neben verschiedenen Karten befand sich darin auch Bargeld. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Buseck: Einbruch in ein Wohnhaus - Wertbehältnis gefunden

Über aufgefundenes Diebesgut wurde am Sonntagvormittag ein Einbruch in ein Wohnhaus festgestellt. Zeugen hatten ein Behältnis, in dem sich Hinweise zum Besitzer befanden, in der Straße Am Strauch in Beuern aufgefunden. Als die Beamten die Adresse aufsuchten, stellte es sich heraus, dass dort eingebrochen wurde. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen und dann mehrere Zimmer durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Handys und Uhren aus Warenauslage weg

Am frühen Sonntagmorgen haben Unbekannte im Seltersweg eine Scheibe eines Handyladens eingeschlagen. Offenbar schnell und zielgerichtet griffen die Täter dann nach vier Handys und zwei Uhren der Marke Samsung im Wert von mehreren tausend Euro. Auch der angerichtete Schaden liegt bei etwa 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Heuchelheim: Vereinskasse weg - Polizei sucht Mann mit Holzfällerhemd

Auf eine Vereinskasse hatte es ein Unbekannter am Samstag, gegen 19.50 Uhr, in der Schwimmbadstraße in Heuchelheim abgesehen. Der Täter hatte das Vereinsheim betreten und schnell zugegriffen. Laut zeugen soll der Täter, der danach flüchten konnte, zwischen 45 und 50 Jahre als, etwa 180 bis 185 Zentimeter groß und schlank sein. Er soll ein blaugraues "Holzfällerhemd getragen haben. Auffällig sei auch eine runde Brille gewesen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Grünberg: Flasche Sekt auf Windschutzscheibe geschlagen

Mittel einer Flasche Sekt haben Unbekannte am Sonntag, zwischen 15.45 und 19.30 Uhr, die Scheibe eines VW Golf beschädigt. Die Täter hatten damit einen Schaden von etwa 500 Euro angerichtet. Der VW stand in diesem Zeitraum auf einem geteerten Feldweg im Bereich der "Alte Waldstraße". Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs

Gießener Polizeibeamte erwischten Freitagvormittag einen 38-jährigen Autofahrer unter dem Einfluss von Drogen und ohne Führerschein. Der 38-Jährige fiel den Beamten gegen 10.30 Uhr in der Licher Straße auf. Ein Drogentest verlief auf THC und Amphetamine positiv. Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorlegen. Die Ermittler nahmen ihn zwecks Blutprobenentnahme mit zur Wache und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Gießen: 27-Jähriger pustet fast zwei Promille

Ein Wert von 1,98 Promille zeigte das Atemalkoholgerät bei einem 27-jährigen Autofahrer nach einer Polizeikontrolle in der Friedrichstraße an. Die Fahrt endete dort am Montag, gegen 03.15 Uhr, als Polizisten den Autofahrer wegen seines defekten Abblendlichtes kontrollierten. Es folgte die Mitnahme zur Wache, die Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins. Er muss sich nun wegen Trunkenheit am Steuer vor einem Gericht verantworten.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Gas- mit Bremspedal verwechselt

Offenbar verwechselte eine 83-jährige Autofahrerin bei ihrem Ausparkmanöver das Gas mit dem Bremspedal. Im Lilienweg wollte die Seniorin aus einer Parkbucht rausfahren. Dabei kam es offenbar zur Verwechselung der Pedale und sie fuhr gegen mehrere Grundstückmauern. Die 83-Jährige verletzte sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte die Dame in ein Krankenhaus. Die Schäden werden auf über 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben über den Unfallhergang machen können. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Radfahrer nach Unfall schwerverletzt

An der Kreuzung Licher Straße/Grünberger Straße kam es am Samstagnachmittag zu einem Unfall, bei dem sich ein 39-jähriger Radfahrer schwer verletzte. Der 39-jährige war gegen 17.15 Uhr mit seinem Trekkingrad auf dem Fahrradweg der Licher Straße unterwegs und wollte auf den Linksabbieger der Straße wechseln, um in die Grünberger Straße abzubiegen. Dabei stieß er mit einem auf der Straße fahrenden Land Rover eines 39-Jährigen aus Gießen zusammen und stürzte zu Boden. Ein Krankenwagen brachte den Schwerverletzten in eine Klinik. Der Sachschaden wird auf 40 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Unfallfluchten:

Gießen: Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Die Polizei sucht nach einem Unfall von Samstagfrüh in der Ludwigstraße, bei dem sich eine 24-jährige alkoholisierte Frau schwerverletzte, nach Zeugen. Den ersten Ermittlungen zu Folge kam es gegen 05.50 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem unbekannten Fahrzeug und der 24-jährigen Frau, die offenbar auf dem Boden im Bereich einer Hofeinfahrt zur Kneipe "Tropicana" saß. Offenbar ist der bislang unbekannte Verkehrsteilnehmer über die Beine der sitzenden Frau gefahren und anschließend geflüchtet. Die 24-Jährige verletzte sich dabei schwer. Da der Unfallhergang unklar ist, sucht die Polizei dringend nach Zeugen. Wer hat die sitzende Frau in der Hofeinfahrt gesehen? Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug machen, der vermutlich über die Beine der Frau gefahren ist? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Skoda beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte am Freitag (13. September) offenbar bei einem Parkmanöver einen im Tannenweg geparkten Skoda. Der weiße Fabia stand dort auf dem Parkplatz des "Kaufland" zwischen 13.30 und 14.00 Uhr. Der Schaden an der linken Autoseite wird auf 800 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in der Schubertstraße

Trotz Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro fuhr ein Unbekannter nach einem Unfall in der Schubertstraße einfach weiter. Der Verursacher fuhr dort gegen einen geparkten roten VW Polo und flüchtete anschließend. Der Unfallzeit hat sich zwischen 07.20 Uhr am Donnerstag (12. September) und 08.00 Uhr am Freitag (13. September) ereignet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Sabine Richter Pressesprecherin

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen