Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

11.02.2019 – 17:31

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 11.02.2019: Personen auf Grillfeier bedroht+++Wurden Einbrecher überrascht+++ Autopanne führt zur Blutprobe

Gießen (ots)

Lollar: Personen bei Grillfeier bedroht

An einer Grillhütte, die sich in der Verlängerung der Schwimmbadstraße an einem Waldgebiet bei Lollar befindet, kam es am frühen Samstagmorgen zu einem Polizeieinsatz. Zeugen hatten der Polizei zuvor mitgeteilt, dass eine männliche Person dort auf einer Feier andere Personen mit einem Messer bedrohen würde. Bei den Ermittlungen stellte es sich heraus, dass ein 21 - Jähriger offenbar andere Gäste gegen 01.00 Uhr zunächst mit einem abgebrochenen Flaschenhals und dann mit einem "Butterfly-Messer" bedrohte. Bei den Recherchen stellte es sich auch heraus, dass es sich bei dem 21 - Jährigen offenbar um einen in der Ausbildung befindlichen Polizeibeamten handelt. Noch in der Nacht wurden entsprechende strafrechtliche und dienstrechtliche Maßnahmen eingeleitet. Die Ermittlungen dazu dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Reiskirchen: Wurden Einbrecher überrascht?

Möglicherweise überrascht wurden Einbrecher am Samstagabend in der Freiherr-vom-Stein-Straße in Reiskirchen. Die Täter hatten zwischen Samstagnachmittag und -abend ein Fenster des Mehrfamilienhauses aufgebrochen und mehrere Zimmer durchsucht. Offenbar verschwanden sie ohne Beute in unbekannte Richtung. Sehr wahrscheinlich waren die Täter noch bis kurz vor dem Eintreffen der Bewohner, gegen 20.20 Uhr, in dem Haus. Zeugen konnten der Polizei berichten, dass sie in der Straße ein fremdes Fahrzeug mit Offenbacher Kennzeichen gesehen haben. Ob dies einen Bezug zu dem Einbruch hat, ist bislang unklar. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Schlag auf den Kopf

Niedergeschlagen wurde ein 37 - Jähriger am Samstag, gegen 01.00 Uhr, in einer Diskothek im Riegelpfad in Gießen. Offenbar hatte ihm ein Unbekannter einen harten Gegenstand auf den Kopf geschlagen. Der 37 - Jährige erlitt eine Platzwunde. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Kleidung unter Kleidung

Mehrere Kleidungsstücke hat eine mutmaßliche Ladendiebin am Montag, gegen 11.30 Uhr, unter ihre Kleidung gezogen. Die Verdächtige, eine 22 - Jährige Asylbewerberin aus Algerien, wollte so offenbar verhindern, dass ihr Diebstahl entdeckt wird. Ein Zeuge hatte das Ganze aber mitbekommen und hielt die Frau bis zum Eintreffen der Polizei fest. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Fahrrad entwendet

In der Sonnenstraße in Gießen kam es zwischen Samstagabend und Montagmorgen zu einem Fahrraddiebstahl. Der Unbekannte hatte offenbar zwei Schlösser geknackt, um an das Mountainbike der Marke Checker Pig zu kommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lich: Führerhaus durchwühlt

Im Carl-Benz-Ring in Birklar haben sich Unbekannte zwischen Freitag und Sonntag an einem Laster zu schaffen gemacht. Die Täter brachen das Führerhaus auf und entwendeten daraus zwei Navigationsgeräte, ein Handy und ein TV-Gerät entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Grünberg: Schaden an Türen angerichtet

In der Schulstraße in Grünberg haben Vandalen am letzten Wochenende einen Schaden von etwa 1.500 Euro angerichtet. Die Täter hatten an mehreren Gebäuden Sachbeschädigungen begangen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Autopanne führt zur Blutprobe

Mehre Anzeigen und eine Blutprobe waren die Ergebnisse einer Kontrolle von Sonntagvormittag (10. Februar) gegen 08.40 Uhr. Einer Polizeistreife fiel die Autopanne eines 18-jährige Fahrers in der Marburger Straße auf. Der 18-Jährige schlief auf dem Fahrersitz seines Polos. Die kontrollierenden Beamten stellten deutliche Anzeichen des Konsums von Betäubungsmitteln fest. Darüber hinaus lagen in dem Kleinwagen Baseballschläger, ein Schlagstock, mit Sand befüllte Lederhandschuhe und ein Brecheisen. Nach bisherigen Ermittlungen war der 18-Jährige mit dem Polo unterwegs. Dabei versagte der Polo seinen Dienst. Ein Drogenvortest reagierte positiv. Die Ordnungshüter nehmen den jungen Mann zwecks Blutprobenentnahme mit zur Wache und stellten die im Auto aufgefundenen Gegenstände sicher. Ihm drohen jetzt Anzeigen wegen des Fahrens unter Betäubungsmittel, Verstoß gegen das Waffengesetz und des Fahrens ohne Fahrererlaubnis: Der Fahrer hatte offensichtlich noch nicht mal einen Führerschein, sondern wollte diesen erst erwerben.

Verkehrsunfälle:

Buseck: Jaguar-Fahrer verliert die Kontrolle

Zwei Leichtverletzte und 7000 Euro Sachschaden fordere ein Verkehrsunfall von Sonntagnachmittag (10. Februar) gegen 17.00 Uhr auf der Bundesstraße 3 zwischen dem Kreuz Gießen-Nord und Staufenberg. Ein 36-jähriger Fahrer aus Gießen war mit seinem Auto in Richtung Marburg unterwegs. Beim Befahren auf die Bundesstraße 3 verlor er die Kontrolle über sein Auto, prallte gegen die Mittelleitplanke und drehte sich. Nachdem er die Leitplanke erneut touchierte, blieb er auf der linken Spur liegen. Der Gießener und seine 37-jährige Beifahrerin verletzten sich leicht.

Pohlheim: Zeugen nach Unfall auf Parkplatz gesucht

Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall von Samstagmittag (09. Februar) gegen 14.30 auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Johannes-Rau-Straße nach Zeugen. Offenbar beim Rückwärtsfahren aus zwei Parklücken kam es zum Zusammenstoß zwischen einem Audi Avant eines 36-Jährigen und einem VW Multivan eines 31-Jährigen. Der Sachschaden wird auf fast 2000 Euro geschätzt. Zur Klärung des Unfallherganges bittet die Gießener Polizei um Hinweise unter 0641/7006-3555.

Unfallfluchten:

Pohlheim: Spiegel beschädigt

Einen Spiegelschaden an seinem grauen Opel Astra zeigte ein 25-jähriger Pohlheimer bei der Polizeistation an. Ein Unbekannter touchierte zwischen Mittwochabend (06. Februar) gegen 21.00 Uhr und Donnerstagvormittag (07. Februar) gegen 10.20 Uhr den in der Ludwigstraße geparkten Opel Kombi. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über 500 Euro ein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Schwarzes Auto nach Unfall gesucht

Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall von Samstagfrüh (09. Februar) gegen 06.00 Uhr nach einem schwarzen Auto (vermutlich BMW, älteres Modell). Eine 28-jährige Fahrerin aus Linden war mit ihrem grauen Golf in der Bahnhofstraße von der Moltkestraße in Richtung Frankfurter Straße unterwegs. In Höhe einer Verkehrsinsel kam ein Unbekannter mit seinem schwarzen Auto entgegen und fuhr offenbar auf der Fahrspur der Lindenerin. Sie wich aus und touchierte den Außenspiegel eines geparkten blauen Seats. Der Unbekannte hat den Unfall vermutlich nicht mitbekommen und ist weitergefahren. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Opel Astra touchiert

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte in der Zeit zwischen Freitagabend (08. Februar), gegen 19.30 Uhr, und Samstagvormittag (09. Februar), gegen 07.00 Uhr, einen in der Friedrichstraße geparkten silberfarbenen Opel Astra. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden in Höhe von 300 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Sabine Richter Pressesprecherin

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell