Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 14.01.2018: Technische Ursache verursacht offenbar Brand in Wettenberg+++Ladendiebe geschnappt+++Zwei Attacken innerhalb weniger Minuten in der Gießener Ludwigstraße

Gießen (ots) - Wettenberg: Brand in einem Wohnhaus offenbar durch technischen Defekt ausgelöst Der Brand, der am Samstagnachmittag in der Wetzlarer Straße in Krofdorf-Gleiberg einen Schaden von mindestens 100.000 Euro anrichtete, dürfte aufgrund eines technischen Defektes entstanden sein. Der Brand wurde gegen 14.20 Uhr gemeldet. Offenbar hatte das Feuer in einem Anbau eines Wohnhauses begonnen und sich von dort ausgebreitet. Am Montag suchten Brandursachenermittler der Kripo Gießen nach der Ursache. Dabei fanden sie Hinweise auf einen technischen Defekt eines Elektrogerätes. Hinweise auf eine Brandstiftung liegen bislang nicht vor. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lich: Einbruch in Wohnhaus in Nieder-Bessingen

Unbekannte sind zwischen Samstag, 14.00 Uhr, und Sonntag, 01.45 Uhr, in ein Wohnhaus im Angerweg eingebrochen. Die Unbekannten hatten eine Terrassentür aufgebrochen und dann mehrere Zimmer durchsucht. Mit mehreren Schmuckstücken verschwanden sie in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Hungen: Einbruch in Getränkemarkt

Auf Zigaretten hatten es Täter am späten Sonntagabend in der Gießener Straße in Hungen abgesehen. Die Täter hatten eine Tür zu einem Getränkemarkt aufgebrochen und dort dann offensichtlich zielgerichtet den Kassenbereich aufgesucht. Dort nahmen sie Zigarettenpackungen und verschwanden wieder. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Ladendieb geschnappt I

In einem Geschäft in der Neustadt in Gießen hat ein 23 - Jähriger am Samstagmittag offenbar Sachen im Wert von etwa 70 Euro mitgehen lassen. Der Tatverdächtige, ein Asylbewerber aus Albanien, hatte mehrere Packungen Kaffee eingesteckt. Als er einfach an der Kasse vorbeilief, wurde er von einem Detektiv festgehalten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Parfumflaschen eingesteckt

Offenbar mit Alufolie hat ein mutmaßlicher Ladendieb am Samstagnachmittag in einem Geschäft am Seltersweg mehrere Parfumflaschen umwickelt. Als er an der Kasse des Kaufhauses vorbeigelaufen war, konnten Zeugen den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 30 - Jährigen Asylbewerber aus Georgien. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Zwei Attacken innerhalb weniger Minuten

Innerhalb weniger Minuten wurden zwei Personen am frühen Sonntagmorgen in der Ludwigstraße angegriffen. Im ersten Fall, der sich gegen 03.05 Uhr ereignet haben soll, wurde ein 31 - Jähriger von hinten in den Rücken getreten. Der 31 - Jährige fiel dadurch auf den Boden und erlitt Kopfverletzungen. Der Unbekannte flüchtete kurz danach mit zwei anderen Personen in unbekannte Richtung. Er soll schwarze gelockte Haare, die an der Seite kurz waren, haben. Der Mann mit offenbar dunklem Teint soll ein weißes Hemd getragen haben. Nur wenige Minuten danach kam es nur wenige Meter entfernt zu einer Attacke auf einen 27 - Jährigen. Der 27 - Jährige wollte einen Streit zwischen dem Täter und einer weiblichen Begleitung schlichten. Der Unbekannte, der ebenfalls einen dunklen Teint haben soll, schlug dann unvermittelt auf den Mann ein. Der Schläger soll zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß sein. Er soll eine dunkle Lederjacke getragen haben. Die Ermittlungen sollen ergeben, ob die beiden taten miteinander in Verbindung stehen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Laubach/B276: 28-jährige nach Unfall leichtverletzt Eine 28-jährige Fahrerin verletzte sich nach einem Verkehrsunfall vom 11.01.2019 auf der Bundesstraße 276 leicht. Sie befuhr gegen 11.15 Uhr die Bundesstraße von Freienseen kommend in Richtung Seenbrücke. In einer Linkskurve kam sie mit ihrem Auto auf der winterglatten Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf eine dortige abgesenkte Leitplanke. Anschließend prallte ihr Auto noch gegen einen Baum. Die Fahrerin erlitt hierbei leichte Verletzungen in Form von Prellungen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000,00 EUR.

Allendorf: Unfall in Nordeck Am 11.01.2019 gegen 08.35 Uhr befuhr eine 33-jährige Allendorferin mit ihrem Audi die Rabenauer Straße in Nordeck in Richtung Londorf. An einer Engstelle hielt sie aufgrund des Gegenverkehrs an. Dabei rutschte sie mit ihrem Auto auf der winterglatten Fahrbahn gegen einen geparkten Opel eines 64-jährigen aus dem Ebsdorfergrund und prallte zurück auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte ihr PKW mit einem entgegenkommenden VW-Transporter eines 42-jährigen Allendorfers. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Fernwald/B457: Betrunkener Autofahrer verliert die Kontrolle Ein offenbar betrunkener 25-Jähriger BMW-Fahrer verlor am Sonntagvormittag die Kontrolle über sein Auto. Er war gegen 08.00 Uhr auf der Bundesstraße 457 von Lich kommend in Richtung Gießen unterwegs. Er überholte nach Angaben von Zeugen mehrere Fahrzeuge. In Höhe der Abzweigung nach Fernwald kam der BMW-Fahrer von der Straße ab, fuhr gegen einen Leitpfosten und überschlug. Das Auto blieb auf dem Dach liegen. Ersthelfer meldeten in der Folge von einem aggressiven verunfallten Autofahrer, so dass die Polizei mit mehreren Streifenwagen zum Unfallort fuhr. Die Beamten bemerkten Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer - einen Alko-Test und Drogentest lehnte der Fahrer jedoch ab. Die Ordnungshüter brachten den mutmaßlichen Trunkenbold zwecks Blutprobenentnahme zur Wache. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Unfallfluchten:

Gießen: Parkrempler flüchtet Der durch eine Unfallflucht beschädigte blaue Kia Sportage stand nur 20 Minuten auf dem Parkplatz eines Discounters in der Raiffeisenstraße. Der Unbekannte touchierte vermutlich bei einem Parkmanöver den Kia hinten links und flüchtete anschließend. Der Unfallzeitpunkt war am 12. Januar zwischen 12.15 und 12.35 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in der Ferniestraße Bereits zu Beginn des Jahres, am 02. Januar, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Ferniestraße. Ein Unbekannter beschädigte zwischen 15.00 und 16.00 Uhr einen geparkten grauen Audi rechtsseitig. Anschließend flüchtete er, ohne sich um den entstandene Schaden in Höhe von über 4000 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Schwarzer VW UP beschädigt Trotz Schadens von 2500 Euro ist ein Unbekannter am Mittwoch zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr von einem Discounter-Parkplatz in der Krofdorfer Straße einfach geflüchtet. Der unbekannte Fahrer beschädigte vermutlich beim Vorbeifahren oder Ausparken mit seinem Fahrzeug den schwarzen VW linksseitig Er flüchtete, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Sabine Richter Pressesprecherin

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: