Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

17.12.2018 – 15:55

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 17.12.2018: Neue Tatortkamera in Polizeipräsidium Mittelhessen im Einsatz - Virtuelle Realität angekommen

Gießen (ots)

Eine neue, hochmoderne und effektive "Tatort - Kamera" ist beim Polizeipräsidium Mittelhessen seit einigen Wochen im Einsatz. Polizeipräsident Bernd Paul stellte am Montag die Kamera gegenüber interessierten Pressevertretern vor. "Mit den Werkzeugen der modernen Panoramafotografie können auch komplexe Tatorte schnell und einfach in ihrer Ursprungssituation eingefroren und konserviert werden. Mit Hilfe dieser Kamera könne wir Szenarien immer wieder durchspielen. Das ist an einigen Tatorten sehr wichtig, um auf Abläufe zu stoßen, die nicht plausibel oder gleich offensichtlich sind.", so Bernd Paul bei der Präsentation der neuen Kamera. Den mit dem Fall befassten Kriminalbeamten kann "der virtuelle Rundgang" durch die Szene jederzeit ermöglicht werden und so möglicherweise zu neuen Ermittlungsansätzen verhelfen. Die komplette Arbeit der Spurensicherer kann die Kamera allerdings nicht ersetzen. Auch in Zukunft müssen die Spezialisten der Kripo beispielsweise Fingerabdrücke mit Pulver sichtbar machen und mit speziellem Licht nach winzigen Blutspuren suchen. Die fotorealistische Tour durch den Tatort liefert aber auch später bei einer Gerichtsverhandlung ausgezeichnetes Anschauungsmaterial für Richter, Staatsanwaltschaft und andere Prozessbeteiligte. Die neue Tatortkamera ist bei den mittelhessischen Ermittlern seit September im Einsatz. Die hochauflösende Kamera erkennt nicht nur kleinste Details. Während der Aufnahme dreht sie sich langsam um ihre eigene Achse, horizontal sowie vertikal, und liefert ein vollsphärisches Tatortdokument. Innerhalb von wenigen Minuten fügt die Kamera eine Vielzahl von Bildern zusammen und erfasst so den Raum in seiner dreidimensionalen Gesamtheit.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen