Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 28.09.2018: 49-Jährige nach Kirmesbesuch missbraucht+++Viele Geisterfahrer unterwegs+++Fußgängerin von Auto erfasst und verletzt

Gießen (ots) - Staufenberg: 49 - Jährige nach Kirmesbesuch offenbar sexuell missbraucht

Dringend auf der Suche nach Zeugen ist die Gießener Kripo nach einer Tat, die sich offenbar nach einem Kirmesbesuch am Samstag, 05.08.2018, zwischen 02.30 und 03.00 Uhr, auf dem Gelände eines Sportplatzes im Bereich des Amselweges ereignet hat. Die Geschädigte hatte die Veranstaltung besucht und gegen 02.30 Uhr verlassen. Offenbar kam es in der Nähe des Festgeländes dann zu einem sexuellen Übergriff durch eine unbekannte männliche Person. Der Täter soll zwischen 30 und 50 Jahre alt sein und eine schmale Figur haben. Weitere Erkenntnisse liegen derzeit nicht vor. Für die Polizei sind Zeugen wichtig, die sich an diesem frühen Morgen in der Nähe aufgehalten und gegebenenfalls Beobachtungen gemacht haben. Möglicherweise kommt eine Gruppe von etwa sechs Jugendlichen oder jungen Erwachsenen als Zeugen in Frage. Diese Gruppe soll sich zur fraglichen Zeit in der Nähe aufgehalten haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Viele Geisterfahrer angehalten

Viele Verstöße und ein stillgelegtes Motorrad waren das Ergebnis einer Kontrolle am Donnerstagnachmittag im Kreuzungsbereich Neustädter Tor, Ecke Rodheimer Straße. Die Beamten des Gießener Verkehrsdienstes, die durch Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes unterstützt wurden, hielten 20 Radfahrer an. Alle waren entgegengesetzt der Fahrtrichtung unterwegs. Alle musste ein Verwarnungsgeld bezahlen. Zwei andere Radfahrer wurden angehalten, da sie während der Fahrt telefonierten. Überrasch war mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Motorradfahrer. Bei ihm entdeckten die Beamten ein verbotenes Anbauteil an der Auspuffanlage. Diese hatte zur Folge, dass das Krad stillgelegt wurde. Auf den Fahrer kommt nun noch eine Anzeige zu.

Gießen: Briefkästen aufgebrochen

In der Rodheimer Straße haben Unbekannte am Donnerstag, zwischen 17.00 und 18.00 Uhr, zwei Briefkästen aufgebrochen. Aus einem dritten Briefkasten zogen die Diebe ein Päckchen aus der Öffnung. An den vor einem Mehrfamilienhaus aufgestellten Kästen entstand ein Schaden von etwa 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Fahrrad weg

Ein Trekkingrad der Marke Giant wurde zwischen Dienstag, 21.00 Uhr, und Donnerstag, 12.00 Uhr, in der Krofdorfer Straße entwendet. Die Diebe hatten offenbar das Bügelschloss geknackt und das blaue Rad im Wert von mehreren hundert Euro mitgehen lassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Wahlplakate beschädigt

Im Altenfeldsweg und im Aulweg haben Unbekannte offenbar in der Nacht zum Freitag Wahlplakate beschädigt. Die Täter hatten mittels schwarzer Farbe verschiedene Schriftzüge hinterlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Elektrowerkzeuge entwendet

Aus einem Schulgebäude im Fortweg in Watzenborn-Steinberg haben Unbekannte am letzten Wochenende Werkzeuge im Wert von mehreren Hundert Euro entwendet. Dabei handelt es sich unter anderen um einen Bohrschrauber und einen Akkuschrauber. Die Sachen waren im Werkraum der Schule gelagert. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Staufenberg: Fußgängerin von Auto erfasst

Am Donnerstagnachmittag (27.09.2018), gegen 15:30 Uhr, war ein 45-jähriger Mann in einem schwarzen Ford Focus auf der Lollarer Straße unterwegs. Eine 20-jährige Frau aus Staufenberg stieg zeitgleich aus einem Linienbus aus, der zuvor in entgegengesetzter Richtung gefahren war. Die Frau wollte hinter dem Bus die Straße überqueren. Durch den Bus verdeckt, sah der Ford-Fahrer die Fußgängerin offenbar zu spät. Durch den Aufprall wurde sie auf die Motorhaube aufgeladen und kollidiere dann mit der Fensterscheibe. Sie erlitt Prellungen am Ellenbogen, an der Schulter und beschwerte sich an der Unfallstelle über Kopfschmerzen. Der Focus war aufgrund der beschädigten Windschutzscheibe nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen - Auf Autobahnzubringer rückwärtsgefahren

Ein 67-jähriger Audi-Fahrer aus Wettenberg war am Donnerstagabend (27.09.2018), gegen 19:00 Uhr, auf dem Zubringer zur A 485 in Richtung Schiffenberger Weg unterwegs und fuhr offenbar rückwärts. Bei Rückwärtsfahren stieß er gegen einen grauen VW Golf. Dieser wurde dabei beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf zirka 600 Euro. Der Unfallverursacher muss nun ein Bußgeld in Höhe 110 Euro bezahlen. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 7043 5010.

Staufenberg: Fußgänger fiel zu Boden

Ein 28-jähriger Skoda-Fahrer befuhr am Donnerstagabend (27.09.2018), gegen 20:25 Uhr, die Landstraße 3146 aus Richtung B3 kommend in Fahrtrichtung Staufenberg. Nach eigener Angabe stand plötzlich ein Fußgänger vor ihm auf der Fahrbahn. Er wich nach links aus. Der 56-jähriger Fußgänger aus Staufenberg stürzte zu Boden. Dabei zog er sich leichte Schürfwunden an der rechten Schläfe zu. Ob überhaupt ein Kontakt zwischen den beiden Verkehrsteilnehmer stattgefunden hat, ist bislang unklar. Die Polizei nahm bei der Unfallaufnahme einen leichten Alkoholgeruch beim Fußgänger wahr. Er wurde mit einem Bußgeld verwarnt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Linden: 7.000 Euro Sachschaden auf der A45

Im Bereich um das Gießener Südkreuzes ist zurzeit eine Baustelle eingerichtet. Der Verkehr wird zum Teil über die Parallelfahrbahn der Zu- und Abfahren gleitet. In diesem Bereich ereignete sich ein Verkehrsunfall, weswegen ein 58-jähriger LKW-Fahrer hinter den Unfallbeteiligten anhielt. Der Verkehr lief dann rechts an ihm vorbei. Als er eine Lücke im fließenden Verkehr sah, scherte er nach rechts, um an den Unfallbeteiligten vorbeizufahren. Dabei übersah er den anfahrenden Audi A 6, eines 41-jährigen Mann aus Mainz. Die beiden Fahrzeuge kollidierten und wurden dabei beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Unfallfluchten:

Linden: Grüner LKW gesucht

Ein bisher unbekannter LKW-Fahrer bog am Donnerstag (27.09.2018), gegen 10:10 Uhr, aus der Hohlstraße in die Frankfurter Straße ein. Dabei übersah er eine 19-jährige Frau aus Linden, die mit ihrem schwarzen Seat Ibiza aus Richtung Langgöns angefahren kam. Trotz einer starken Bremsung konnte der Unfall nicht mehr verhindert werden. Der hinter der Frau fahrenden 47-jährige Mann aus Linden bemerkte den Vorfall zu spät und fuhr mit seinem schwarzen X6 auf den Seat auf. Der grüne LKW setze seine Fahrt einfach fort. Auch der BMW-Fahrer fuhr einfach weiter. Die Seat-Fahrerin blieb stehen und alarmierte die Polizei. Hinweise zu den beiden flüchtigen Fahrern sowie deren Fahrzeugen nimmt die Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3555, entgegen.

Grünberg: Zeugen gesucht

Am Mittwoch (26.09.2018) stellte der 31-jährige Fahrer um 12:30 Uhr seinen schwarzen BMW ordnungsgemäß in der Kantstraße gegenüber der Hausnr. 58 am Fahrbahnrand ab. Als er am nächsten Morgen zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass sein Pkw an der linken hinteren Fahrzeugtür beschädigt war. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizei in Grünberg.

Hungen: Wer hat was gesehen?

Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer parkte am Donnerstag (27.09.2018), zwischen 6:45 Uhr und 18:00 Uhr, seinen blauen Opel Omega Caravan unbeschädigt auf dem Parkstreifen vor dem Haus Nr. 13 in der Kaiserstraße ab. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte mit seinem Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken die Front des blauen Opel. Hierbei wurde die Stoßstange, das Kennzeichen, der Kühlergrill und die Motorhaube beschädigt. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: