Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Osthessen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Osthessen mehr verpassen.

27.08.2019 – 12:03

Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: Gemeinsame Kontrollen der Polizei mit dem Bundesamt für Güterverkehr auf der Tank- und Rastanlage Großenmoor, BAB A 7

POL-OH: Gemeinsame Kontrollen der Polizei mit dem Bundesamt für Güterverkehr auf der Tank- und Rastanlage Großenmoor, BAB A 7
  • Bild-Infos
  • Download

Fulda (ots)

Gemeinsame Kontrollen der Polizei mit dem Bundesamt für Güterverkehr auf der Tank- und Rastanlage Großenmoor, BAB A 7

Insgesamt 41 Last- und Sattelzüge wurden am Sonntag (25.08.) bei einer gemeinsamen Kontrollaktion der beiden osthessischen Polizeiautobahnstationen Petersberg und Bad Hersfeld zusammen mit Bediensteten des Bundesamtes für Güterverkehr auf der Tank- und Rastanlage Großenmoor überprüft. Schwerpunkt dieser Aktion waren die Überwachung der rechtlichen Vorschriften über die "Wochenruhezeit" sowie der Verkehrstüchtigkeit der Fahrer.

Die vier Streifenteams der beiden Autobahnstationen überprüften insbesondere, ob die Fahrer Alkohol genossen hatten. In sechs Fällen zeigte das Testgerät eindeutige Promillewerte an, so dass eine geplante Abfahrt von der Polizei untersagt wurde. Die Atemalkoholkonzentrationen reichten von 0,6 bis 2,20 Promille. Spitzenreiter war der 47 Jahre alte ukrainische Fahrer eines litauischen Autotransporters. So wie seine Arbeitskollegen musste auch er so lange stehen bis die Überprüfung seines Atemalkohols am Folgetag 0,0 Promille anzeigte.

Die Bediensteten des Bundesamtes für Güterverkehr legten den Schwerpunkt ihrer Überprüfungen auf die korrekte Durchführung der "Wochenruhezeit", die auch gerne "Wochenendruhezeit" genannt wird. Seit über zwei Jahren darf diese regelmäßige wöchentliche Ruhezeit nicht im Führerhaus genommen werden. Bei ihren Überprüfungen mussten die Kontrolleure des BAG insgesamt 6 Fahrer und deren Unternehmer beanzeigen. Der Regelsatz dieser Geldbuße liegt bei 1500 Euro.

Gefertigt: Polizeiautobahnstation Petersberg

Dominik Möller, Pressesprecher, Tel. 0661/105-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Telefon:
Fulda (0661-105-1011)
Bad Hersfeld: (06621-932-131)
Vogelsberg: (06641-971-130)
E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Fulda
Weitere Meldungen aus Fulda