Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: Polizei warnt vor Taschendieben

Bad Hersfeld (ots) - BAD HERSFELD - In den letzten Tagen kam es in der Bad Hersfelder Innenstadt zu mehreren Diebstählen aus Damenhandtaschen. Zuletzt am Mittwochmittag (12.12.), zwischen 12.30 und 13.00 Uhr. Eine 72-jährige Frau aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg wurde in einem Geschäft in der Breitentraße ihre hellbraune Geldbörse mit etwas an Bargeld gestohlen. Daher und besonders im "Weihnachtsstress" der nächsten Tage, warnt die Polizei noch einmal eindringlich vor Taschendieben.

5 Tipps und Verhaltensregeln, wie Sie sich vor Taschendieben schützen können 1. Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute. 2. Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. 3. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. 4. Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse. 5. Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

Rückfragen bitte an:
Manfred Knoch, Pressesprecher
Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Bad Hersfeld: (06621-932-131)

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen

Das könnte Sie auch interessieren: