Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

14.12.2018 – 14:39

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: 35-Jähriger belästigt zwei Kinder und eine Frau

Rahden (ots)

Am Mittwoch und Donnerstag belästigte ein 35-Jähriger zwei Kinder und eine Frau. Eine 15-Jährige begrapschte er zudem. Aufgrund der Zeugenbeschreibungen konnte der Tatverdächtige ermittelt werden. Er wurde am Freitag von der Polizei vernommen und erkennungsdienstlich behandelt. Mangels Haftgründe entließen ihn die Ermittler aus dem polizeilichen Gewahrsam. Vorher führten sie noch eine Gefährderansprache beim Rahdener durch.

Die ersten beiden Fälle trugen sich am Mittwoch zu, wurden der Polizei allerdings erst am Donnerstag zugetragen. Demnach hielt sich der Mann am Mittwoch gegen 13 Uhr in einer Spielhalle in der Straße Alter Markt auf. Hier randalierte zunächst, wobei er sich auch eine blutende Verletzung an der Hand zuzog. Bevor er das Lokal verließ, beleidigte er noch die Angestellte (41). Wenige Minuten später führte ihn sein Weg entlang einer Bushaltestelle am Nordweg im Bereich der dortigen Skaterbahn. Hier krakelte er lauthals vor sich her. Gerade als die wartenden Kinder in den Schulbus einsteigen wollten, griff er von hinten den Wollschal einer 15-Jährigen und würgte diese kurz. Anschließend beleidigte er die Jugendliche und begrapschte sie am Oberkörper. Dann fuhren die Kinder mit dem Bus fort.

Nachdem dieser Fall am Donnerstag bekannt wurde, führte die Polizei gegen Mittag vor Ort Ermittlungen durch. Fast zeitgleich meldete eine 13-Jährige einen weiteren Fall. Ihren Angaben zufolge, war sie gegen 13.45 Uhr zusammen mit Freunden (13 und 14) auf der Weher Straße unterwegs. Hier kam ihr in Höhe Finkenweg ein Unbekannter entgegen, der ihr versuchte im Vorbeigehen an den Oberkörper zu fassen. Dies konnte sie aber mittels eine Abwehrbewegung verhindern. Unmittelbar danach meldeten sie den Vorfall im Schulsekretariat. Kurze Zeit später konnten die Beamten den Mann ermitteln.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:
Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke
Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung