Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

08.04.2019 – 10:58

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0244 --Osterwiese 2019 - Polizei gibt Hinweise--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Mitte, Bürgerweide
Zeit: 	12.04.19 - 28.04.19 

Ostern rückt immer näher und damit auch die jährliche Osterwiese in Bremen, die auf der Bürgerweide in der Nähe des Bahnhofes stattfindet. Die Polizei Bremen hat einige Hinweise und Tipps für die Besucher.

Um die Zufahrtmöglichkeiten von Rettungs- und Einsatzfahrzeugen gewährleisten zu können, ist es wichtig, dass die per Halteverbot gekennzeichneten Bereiche in jedem Fall freigehalten werden. Bei Parkverstößen, auch in den umliegenden Straßen, wird konsequent abgeschleppt. Es ist auch nicht erlaubt, mit dem Auto im Festzelt zu parken. Wir empfehlen den Besuchern, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Wie in den vergangenen Jahren werden private Sicherheitskräfte an den Eingängen stehen und das Gelände bestreifen. Sie sollen als Ansprechpartner für Besucher fungieren und ein Auge auf stark alkoholisierte oder aggressive Menschen haben. In diesen Fällen benachrichtigen sie die Polizei.

Auf dem Osterwiesengelände sind Waffen, Fahrräder, Hunde und Glasflaschen nicht erlaubt. Bei Zuwiderhandlung droht ein Bußgeld von bis zu 2500 Euro. Für alle Hobby-Flieger gilt: Bitte lassen Sie Ihre Drohnen, Modellflugzeuge und Co zu Hause. Das "Fliegen-Lassen" im Bereich des Veranstaltungsgeländes wird streng geahndet.

Achten Sie auf Ihre Wertsachen: Taschendiebe wissen, dass auf der Osterwiese mit Bargeld bezahlt wird und hoffen daher auf "fette Beute". Sie nutzen das Gedränge aus und gehen geschickt vor. Oft "arbeiten" die Diebe in Gruppen: Einer rempelt das Opfer an, ein anderer greift zu und gibt die Beute an eine dritte Person weiter. Bevor Sie überhaupt merken, dass Ihnen etwas fehlt, ist der Dritte mit Ihren Sachen längst verschwunden.

Damit Ihnen das nicht so ergeht, beachten Sie bitte folgende Tipps: Nehmen Sie an Bargeld, Debit- oder Kreditkarten nur das Notwendigste mit. Tragen Sie diese am Körper verteilt mit sich, möglichst in Gürteltaschen, Geldgürteln oder Brustbeuteln. Die Verschlussseite von Hand- oder Umhängetaschen zum Körper tragen. Halten Sie diese geschlossen und lassen Sie sie nicht unbeaufsichtigt. Achten Sie im Gedränge und in unübersichtlichen Situationen noch stärker auf Ihre Wertsachen, insbesondere auch auf ihr Smartphone.

Lassen Sie keine Wertsachen im Auto. Autoaufbrecher kennen die Verstecke und nutzen Tatgelegenheiten. Jeder Aufbruch, bei dem der Täter fündig wurde, weckt die Hoffnung, beim nächsten Mal wieder etwas zu erlangen.

Bier und Wein dürfen ohne Anwesenheit einer erziehungsbeauftragten Person nur an Jugendliche abgegeben und von ihnen verzehrt werden, wenn sie mindestens 16 Jahre alt sind. Schnaps ist für diese Altersgruppe gänzlich verboten (dazu zählen auch Alkopops). Die Polizei Bremen wird auf der Osterwiese auch auf alkoholisierte Kinder und Jugendliche achten und Kontrollen durchführen. Sie werden nicht nur den Erziehungsberechtigten übergeben, sondern es erhält auch das Amt für Soziale Dienste Kenntnis und in gravierenden Fällen sogar die Führerscheinstelle.

Wenn Sie sich in einer bedrohlichen Situation befinden oder sogar körperlich bedrängt werden, machen Sie durch lautes Schreien auf sich aufmerksam und versuchen Sie, Unbeteiligte direkt und aktiv zur Hilfeleistung aufzufordern. Sobald Sie sich wieder sicher fühlen, verständigen Sie bitte umgehend die Polizei über den Notruf 110. Dies gilt auch für verdächtige Beobachtungen.

Osterwiesenwache: Die Polizeiwache auf der Bremer Osterwiese befindet sich zwischen der ÖVB Arena und den Messehallen. Sie ist während der Osterwiesenzeit täglich in der Zeit von 13.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Die Osterwiesenwache ist über die Telefonnummer: (0421)3620 erreichbar. In dringenden Notfällen wählen Sie bitte die 110.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell