Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

26.03.2019 – 13:15

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 215--Erfolgreicher Schlag gegen Organisierte Kriminalität--

POL-HB: Nr.: 215--Erfolgreicher Schlag gegen Organisierte Kriminalität--
  • Bild-Infos
  • Download

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen und Niedersachsen
Zeit: 	26.03.2019, 6 Uhr 

Der Polizei Bremen gelang in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bremen und dem Zoll ein erfolgreicher Schlag in der Bekämpfung der Clankriminalität. Nach intensiver, mehrmonatiger Ermittlungsarbeit der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) gegen eine Drogenbande führten am Dienstag rund 350 Einsatzkräfte der Polizeibehörden aus Bremen, Niedersachsen und Bremerhaven sowie des Zolls Durchsuchungen von 22 Objekten in Bremen und Niedersachsen durch. Unter Einsatz von Spezialkräften wurden Wohnungen, Geschäftsräume und Gaststätten durchsucht und eine Indoorplantage mit ca. 2000 Cannabispflanzen beschlagnahmt. Es wurden Vermögenswerte gesichert und 12 vorläufige Festnahmen durchgeführt. Bei sechs Personen werden derzeit Haftgründe geprüft.

Hintergrund dieser umfangreichen Maßnahmen ist ein bei der Staatsanwaltschaft Bremen gegen 15 Beschuldigte geführtes Ermittlungsverfahren. Die Ermittler entdeckten im Dezember 2017 im Bremer Süden eine Lagerhalle mit ca. 6700 Cannabis-Pflanzen (siehe Pressemitteilung Nr. 0687 aus 2017). Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung fanden die Ermittler eine sog. Cannabis-Indoorplantage, die mit Aufenthalts-, Lager-, und Pflanzräumen einer industriellen, landwirtschaftlichen Produktionsstätte glich. Anschlussermittlungen führten auf die Spur einer Bande, die in Niedersachsen und Bremen professionell sogenannte Cannabis-Indoorplantagen aufbauten und mit dem Cannabis in nicht geringer Menge unerlaubten Handel betrieben. Die Beschuldigten sind dabei verdächtig, im Rahmen einer kriminellen Bande zu arbeiten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen erließ das Amtsgericht Bremen Vermögensarreste in Höhe von knapp 1,2 Millionen Euro und Durchsuchungsbeschlüsse für 22 Objekte, die heute gegen insgesamt 15 Beschuldigte vollstreckt wurden. Darüber hinaus konnten bisher vier Kraftfahrzeuge, Rauschgift, eine Waffe mit Munition und mehrere tausend Euro Bargeld sowie weitere Beweismittel wie Kommunikationsgeräte beschlagnahmt werden. Die Maßnahmen sind noch nicht abgeschlossen, die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen