Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach

03.05.2019 – 13:16

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Einladung der Medien zur Eröffnung des Bildungszentrums Neuss. Neue Liegenschaft für kriminal- und verkehrspolizeiliche Fortbildung der NRW-Polizei wird mit NRW-Innenminister Herbert Reul eröffnet

Mönchengladbach/Neuss (ots)

Das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW (LAFP NRW) eröffnet nach Modernisierung und Umzug sein neues Bildungszentrum für kriminal- und verkehrspolizeiliche Fortbildung in Neuss.

Der Direktor des LAFP NRW, Michael Frücht, erklärt: "Mit dem neuen und modernen Bildungszentrum stärken wir die Fortbildung von Kriminalistinnen und Kriminalisten sowie Verkehrsexperten. Dadurch leisten wir einen wichtigen Beitrag für die professionelle und durch uns stetig fortzuentwickelnde Arbeit der Polizei NRW."

Die Veranstaltung, zu der wir Sie hiermit einladen, findet am Mittwoch, 8. Mai 2019, von 11:00 bis ca. 13:00 Uhr, in der Humboldtstraße 2, 41468 Neuss statt.

Im Rahmen der Feierstunde unter Teilnahme des Ministers des Innern des Landes NRW, Herbert Reul, zu der auch Gäste aus allen Polizeibehörden des Landes und aus der Politik eingeladen sind, wird neben einem vielfältigen Programm auch eine Besichtigung des Bildungszentrums im laufenden Betrieb angeboten.

Das LAFP NRW ist eine der drei Landesoberbehörden der Polizei NRW. Zu den Aufgaben zählen u.a. die Bachelor-Ausbildung für den Polizeivollzugsdienst mit zur Zeit rund 6.500 Studierenden, die Fortbildung von rund 50.000 Polizeibeschäftigten in verschiedenen Bereichen (z.B. Einsatz und Gefahrenabwehr, Kriminalität, Verkehr, Führung, Recht) sowie landeszentrale Personalangelegenheiten (z.B. Personalwerbung und -auswahl, Disziplinarangelegenheiten). Damit gehört das LAFP NRW zu den europaweit größten polizeilichen Bildungsträgern. Über 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versehen am Sitz der Polizeibehörde in Selm und in den acht Bildungs-und Trainingszentren (BZ/TZ), BZ Brühl, BZ Neuss, BZ Schloß Holte-Stukenbrock, BZ Münster und TZ Selm, TZ Hemer, TZ Teveren, TZ Everswinkel ihren Dienst.

Das Bildungszentrum Neuss war bis zum Jahr 2018 in der Liegenschaft am "Hammfelddamm" in Neuss untergebracht. Die bereits früher von einem privaten Unternehmen als Fortbildungseinrichtung genutzten Räumlichkeiten an der Humboldtstraße wurden vor dem Umzug des LAFP NRW im vergangenen Herbst umfassend renoviert und modernisiert.

Im Bildungszentrum Neuss finden zahlreiche Fortbildungsmaßnahmen für Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte sowie Regierungsbeschäftigte im Polizeidienst, insbesondere im Bereich der Kriminalitätsbekämpfung und der Verkehrssicherheitsarbeit statt. Die vielfältigen, großzügigen und modernisierten Räume stehen darüber hinaus für Tagungen, Kongresse und Großveranstaltungen der Polizei NRW zur Verfügung.

Medienvertretende werden aus Gründen der besseren Planbarkeit (Bereitstellung von Sitzplätzen, Parkflächen etc.) gebeten, sich vorab unter pressestelle.lafp@polizei.nrw anzumelden. Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an die Pressestelle des LAFP NRW unter der Rufnummer 02592 / 68 - 6232.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung steht für Sie ab 12:00 Uhr ein Imbiss mit den geladenen Gästen bereit.

Im Auftrag, Victor Ocansey (Leiter PÖA LAFP NRW)

Rückfragen bitte an: Landesamt für Ausbildung, Fortbildung u. Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Polizeioberkommissar Benedikt Schmeiser Telefon: 02592/68-6232 E-Mail: pressestelle.lafp@polizei.nrw.de

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell