Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Borken mehr verpassen.

26.06.2019 – 11:48

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Kohlenmonoxid ausgetreten: Drei Verletzte

Bocholt (ots)

Eine Vergiftung durch Kohlenmonoxid erlitten am Dienstag gegen 16.55 Uhr drei Personen in einem Mehrfamilienhaus am Burloer Weg in Bocholt. Eine 56-jährige Anwohnerin hatte über Schwindel geklagt. Ihr waren eine 48-jährige Nachbarin und eine 65-jährige Bocholterin in ihre Wohnung zu Hilfe geeilt.

Als die alarmierten Rettungskräfte die Wohnung der 56-jährigen Bocholterin betraten, schlug der Kohlenmonoxid-Melder der Rettungsbesatzung Alarm. Kräfte der Feuerwehr stellten in den Räumen gefährlich hohe Werte von Kohlenstoffmonoxid fest. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass als Ursache ein technischer Defekt an einer Gastherme der Wohnung nicht ausgeschlossen werden kann.

Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an. Ein Rettungshubschrauber transportierte die schwer verletzte 56-Jährige in eine Spezialklinik. Die zwei leicht verletzten Bocholterinnen kamen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Für die Dauer des Rettungseinsatzes sperrten Kräfte der Feuerwehr und Polizei den Bereich um die Örtlichkeit am Burloer Weg.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Anna Hummels
Telefon: 02861-900 2202
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken