Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken

25.02.2019 – 13:26

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bahnhof Reken - Flucht vor der Polizei ohne Erfolg

Bahnhof Reken (ots)

Am Sonntag beobachtete eine Zivilstreife der Polizei gegen 15.30 Uhr in Bahnhof Reken den Fahrer eines schwarzen VW Golf, der jeden entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer mit einer Art "Lkw-Hupe" anhupte.

Im Bereich "Alte Ziegelei/Aeckern" sollte der Pkw-Fahrer kontrolliert werden. Die Beamten stiegen aus und hielten dem Autofahrer die Polizeikelle entgegnen. Daraufhin setzte dieser mit hoher Geschwindigkeit ca. 500 m zurück, wendete auf einem Tankstellengelände und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die Bahnhofstraße in Richtung "Brügge" davon. Bei der Flucht überschritt er mehrfach die zulässige Höchstgeschwindigkeit, überholte andere Fahrzeuge von links und rechts und zwang entgegenkommende Fahrzeugführer zum Abbremsen.

Der Fahrer konnte ermittelt werden. Es handelt sich um einen 18-Jährigen aus Reken, der unter Alkoholeinfluss stand. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten Blutproben, um die Blutalkoholkonzentration exakt nachweisen zu können. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren ein.

Durch den Golffahrer gefährdete Verkehrsteilnehmer werden, soweit sie noch nicht bekannt sind, gebeten sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell