Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel - Auffahrunfall mit leicht verletzter Person - Medikamenteneinnahme beim Verursacher festgestellt

    Wedel (ots) - Am 07.09.2005 (Mittwoch), 12.17 Uhr, ereignete sich auf der Rudolf-Breitscheid-Straße vor der Kreuzung Rissener Straße ein Auffahrunfall. Vor der roten Ampel wartete eine 53 Jahre alte Frau aus Wedel in ihrem Pkw Golf. Ein dahinter in gleiche Richtung fahrender 45 Jahre alter Mann aus Wedel in seinem Pkw Opel Astra erkannte dieses nicht und fuhr auf das Heck des wartenden Golfs auf. Durch den Zusammenstoß wurde die Golffahrerin leicht verletzt. Auf den ersten Blick waren aber nur ein vorübergehendes Unwohlsein und Kreislaufstörungen festzustellen. Ein Krankenhausaufenthalt war nicht erforderlich. Bereits bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Polizeireviers Wedel fest, dass der Opelfahrer beim Gehen leicht schwankte. Der 45-jährige Mann gab an, dass diese Gleichgewichtsstörungen krankhaft bedingt seien und er deswegen auch Medikamente einnehme. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief negativ. Die Beamten setzten sich mit der Staatsanwaltschaft in Itzehoe in Verbindung. Aufgrund der festgestellten Gleichgewichtsstörungen und der zugegebenen Medikamenteneinnahme ordnete die Staatsanwaltschaft letztlich die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung an. Der Führerschein wurde zunächst nicht sichergestellt. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 2000,-- Euro geschätzt. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass die Medikamenteneinnahme die Fahrtüchtigkeit je nach Art und Einnahmemenge zum Teil erheblich beeinflussen kann. Das Strafgesetzbuch macht in diesem Zusammenhang im Wesentlichen keinen Unterschied zwischen Alkoholeinfluss und Medikamenteneinfluss. Geldstraße und Führerscheinbeschlagnahme wären dann die Folge.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: