Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pressemitteilung der Polizei-Zentralstation Bad Bramstedt

    Bad Segeberg (ots) -

Bad Bramstedt -

    Verkehrsunfall mit Trunkenheit:

    Am 18.01. 04, 16.53 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Itzehoer mit seinem Toyota den Landweg in Richtung Innenstadt und geriet - offensichtlich wegen der eingerichteten Baustelle - ins Schleudern und prallte gegen ein Metallgitter. Während der Unfallaufnahme wurde Atemalkohol festgestellt - 2.16 Promille; Blutprobe entnommen, Führerschein beschlagnahmt - Schaden: 1500EUR.

    Körperverletzung:

    Während bzw. im Anschluss an die Discoveranstaltung in Wolters Gasthof, Weddelbrook, kam es zu einer Körperverletzung.

    Ein 26-jähriger Fuhlendorfer beschuldigte demnach einen 27-jährigen Türsteher aus Rellingen, der einem Mädchen drei Mal mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben soll. Der Türsteher wiederum gab an, dass das Mädchen aufgrund ihres Verhaltens - Rumpöbeln - "rausgeschmissen" werden sollte und sich wehrte. Die Geschädigte ist bislang unbekannt.

Karl-Heinz Verges, PHK

Polizei-Zentralstation Bad Bramstedt

Telefon (0 41 92) 39 11 11

Telefax (0 41 92) 39 11 19

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: