Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-DN: Blinker aus?

Düren (ots) - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagmorgen an der Einmündung der Brändströmstraße in die ...

17.11.2003 – 14:16

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg - Trunkenheitsfahrten

    Bad Segeberg (ots)

    Kreis Segeberg - Trunkenheitsfahrten:

    Bad Segeberg:

    Bereits am Freitag teilte ein Verkehrsteilnehmer Am Landratspark in Höhe der Auffahrt zur Feuerwehr um 23.07 Uhr eine gestürzte Radfahrerin mit.

    Als die eingesetzten Kollegen vor Ort eintrafen, nahmen sie bei der 41-jährigen deutlichen Atemalkoholgeruch wahr. Die Bad Segebergerin verweigerte einen Atemalkoholtest, so dass gleich eine Blutprobe angeordnet wurde. Aufgrund der Verletzungen an Armen und Nase wurde die Fahrradfahrerin in den Segeberger Kliniken stationär aufgenommen, wo auch die Blutprobenentnahme erfolgte.

    Kisdorf:

    In der Nacht zum Samstag führten die Kollegen in Kisdorf in der Straße Sengel bei einem Mofa-Fahrer eine Verkehrskontrolle durch. Anscheinend hatten sie den richtigen "Riecher", denn bei einem freiwilligen Atemalkoholtest des 43-jährigen ergab sich ein Wert von 1,73 Promille, woraufhin eine Blutprobenentnahme folgte. Das Mofa wurde zur Verhinderung weiterer Trunkenheitsfahrten sichergestellt.

    Norderstedt:

    In der Quickborner Straße fiel am Sonntag um 06.32 Uhr ein Pkw VW Golf auf, der die Straße mehrfach in Schlangenlinien befuhr, woraufhin ein Verkehrsteilnehmer die Polizei alarmierte. Die eingesetzten Beamten konnten den Pkw schnell stoppen. Bei der Kontrolle der 19-jährigen Fahrzeugführerin stellten die deutlichen Atemalkoholgeruch fest. Die Henstedt-Ulzburgerin erklärte sich mit einem entsprechenden Test einverstanden, der erstaunliche 2,05 Promille ergab. Folglich wurde eine Blutprobe angeordnet und entnommen. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da die junge Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung