Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

04.11.2003 – 13:21

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kisdorf - Verkehrsunfälle

    Bad Segeberg (ots)

    Kisdorf - Fahrzeugüberprüfung mit Folgen:

    Am Dienstagmorgen befuhr eine 37-jährige Kaltenkirchenerin die Henstedter Straße in Richtung Henstedt.

    Kurz hinter dem Ortsausgangsschild bremste sie ihren Pkw Toyota ab, da am rechten Fahrbahnrand ein Pkw mit Warnblinklicht zur Fahrzeugüberprüfung angehalten hatte.

    Eine hinter der Kaltenkirchenerin fahrende 37-jährige Henstedt- Ulzburgerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Toyota auf. Eine dahinter befindliche Henstedt-Ulzburgerin (37 Jahre) versuchte noch abzubremsen, fuhr jedoch auf den vorderen Pkw Opel Astra auf.

    Bei diesem Unfall wurde ein vierjähriges Kind, dass sich im Fahrzeug der zuerst auffahrenden Henstedt-Ulzburgerin befand, leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 4000 Euro.

    Auf der Gegenfahrbahn hatte ein Busfahrer der Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein aufgrund des mit Warnblinklicht angehaltenen Pkw ebenfalls seine Geschwindigkeit bis fast zum Stillstand verringert. Eine dahinter befindliche Henstedt-Ulzburgerin kam mit ihrem Ford noch rechtzeitig zum Stehen. Allerdings registrierte eine dahinter fahrende Henstedt-Ulzburgerin dies zu spät und kam mit ihrem Pkw Opel Astra nach rechts von der Fahrbahn ab. Glücklicherweise wurde hier niemand verletzt.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung