Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

29.07.2003 – 09:57

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Raubüberfall (26.07.03)

    Bad Segeberg (ots)

Norderstedt - Raubüberfall :

    Am Sonnabend, den 26.7.03, sind gegen 22.40 Uhr bisher zwei oder drei unbekannte Täter ( jüngere Männer mit dunkler Bekleidung sowie Maskierung ) von hinten durch den Garten durch eine geöffnete Schlafzimmertür in das Schlafzimmer eines Ehepaares in der Ochsenzoller Straße in Norderstedt eingedrungen. Das im Schlafzimmer anwesende Ehepaar wurde mit Faustfeuerwaffen bedroht und gezwungen, Wertgegenstände herauszugeben. Das Ehepaar wurde im Schlafzimmer gefesselt zurückgelassen. Ein Bekannter des Ehepaares, der sich im Obergeschoß des Einfamilienhauses aufgehalten hat, ist gleichfalls bedroht und gefesselt zurückgelassen worden. Die Gefesselten konnten sich gegen 23.00 Uhr selbst befreien und haben vorbeifahrende Radfahrer um Hilfe gebeten. Die Täter waren zwischenzeitlich in unbekannte Richtung geflüchtet.

    In diesen Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Norderstedt die Bevölkerung um Mithilfe und fragt:

    Wer hat zu der oben angegebenen Tatzeit die Tat beobachten können bzw. wer hat am Sonnabend, den 26.7.03, zwischen 22.30 und 23.00 Uhr im Bereich der Ochsenzoller Straße ( Höhe des Restaurant " Zum Griechen" bzw. der Nissan-Autohandlung) in Norderstedt verdächtige Personen bzw. verdächtige Fahrzeuge bemerken können ?

    Ebenso werden die Fahrradfahrer, die von den Geschädigten um Hilfe gebeten worden sind, gebeten, sich bei der Kripo Norderstedt zu melden.

Hinweise bitte an die Kripo Norderstedt, Tel. 040/52806-0, über Polizeiruf 110 oder per E-Mail : pi.segeberg@t-online.de

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon:04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg