Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Bad Segeberg mehr verpassen.

04.08.2020 – 13:33

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg (A 21) - Polizei stoppt Fischtransport

Bad Segeberg (ots)

Heute Morgen (04.08.2020) ist es auf der A 21 zur Kontrolle eines mit Frischfisch beladenen Transporters aus Polen gekommen.

Um 08:25 Uhr fiel einer Streife des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberg auf der A 21 in Richtung Hamburg ein weißer Transporter ins Auge.

Im Rahmen der anschließenden Kontrolle in Bad Segeberg stellte sich heraus, dass der mit frischem Fisch und Muscheln beladene Lkw auf dem Weg von Dänemark nach Estland war.

Eine Wägung ergab, dass der Renault statt des zulässigen Gesamtgewichts von 3,5 Tonnen tatsächlich über 4.800 kg auf die Waage brachte.

Somit lag nach Toleranzabzug eine Überladung von über 38 Prozent vor.

Die Polizisten untersagten dem 49-jährigen Fahrer die Weiterfahrt. Daraufhin reiste ein zweiter Lkw aus Polen an und übernahm 1.300 Kilogramm der Ladung, so dass beide Fahrzeuge ihren Weg fortsetzten konnten.

Nichts desto trotz musste der finnische Fahrer eine Sicherheitsleistung über 255 Euro leisten, bevor er sich an die Weiterfahrt machte.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg