Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Bad Segeberg mehr verpassen.

22.01.2020 – 08:43

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Tornesch
A23 - Vorfall zwischen zwei Autofahrern
Polizei sucht Zeugen

Bad Segeberg (ots)

Am Dienstag, den 21. Januar 2020, erschien ein 58-jähriger Opelfahrer bei der Autobahnpolizei in Elmshorn und erstattete Anzeige gegen einen anderen Autofahrer. Um den Vorfall auf der A23 bei Tornesch aufzuklären sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Der 58-Jährige beschrieb, dass er am gleichen Tage zwischen 14:00 Uhr und 14:05 Uhr die A23 in Fahrtrichtung Heide befahren hat. Zwischen den Anschlussstellen Tornesch und Elmshorn sei es zu einem Vorfall mit dem Fahrer eines weißen BMW gekommen.

Er gab an, von diesem rechts überholt worden zu sein. Unmittelbar danach sei der BMW vor ihm eingeschert, sodass er auf den Grünstreifen links der Fahrbahn ausweichen musste. Anschließend soll der BMW vor dem Opel abgebremst haben, sodass der 58-Jährige ebenfalls kräftig bremsen musste. Ferner soll der BMW-Fahrer ihm die geballte Faust sowie den Mittelfinger gezeigt haben.

Das Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Elmshorn hat die Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen und sucht nach Zeugen. Insbesondere könnte die Aussage eines bislang unbekannten Lieferwagenfahrers hilfreich sein, den der 58-Jährige unmittelbar vor dem Vorfall überholt hatte. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 04121-40920 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell