Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

26.04.2019 – 13:57

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Autobahn 21 (Bad Segeberg) - Transporter mit deutlicher Überladung kontrolliert

Bad Segeberg (ots)

Am gestrigen Donnerstagvormittag haben Beamte des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberg auf der Autobahn 21 in Fahrtrichtung Hamburg in Höhe Bad Segeberg bei einem kontrollierten Mercedes Sprinter mit Essener Kurzzeitkennzeichen gleich mehrere Verstöße festgestellt.

Gegen 11:00 Uhr fielen den Beamten die allseitig plattgedrückten Reifen des Transporters auf - ein Indiz für eine mögliche Überladung. Die anschließende Überprüfung ergab, dass das Gefährt mit einem erlaubten Gesamtgewicht von 3.200 Kilogramm um 2.780 Kilogramm überladen war und somit ein Gewicht von nahezu 6 Tonnen auf die Waage brachte. Die Ladung bestand aus Fahrzeugteilen, für die der Fahrer Kaufverträge vorzeigen konnte.

Aufgrund der Überladung untersagten die Beamten dem Mann die Weiterfahrt. Darüber hinaus waren die montierten Kennzeichen für den festgestellten Transport ohnehin nicht vorgesehen. Kurzzeitkennzeichen dürfen lediglich für Probe-, Prüfungs- oder Überführungsfahrten verwendet werden.

Der 30-jährige Fahrer aus Kirgisistan entrichtete noch vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 270 Euro und kümmerte sich anschließend um den Weitertransport der Ware durch einen Lastwagen, der über eine ausreichende Zuladung verfügte.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Dirk Scheele
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg