Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

06.03.2019 – 15:26

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg - Fahrradfahrerin zu Boden geschubst, Zeugen gesucht

Bad Segeberg (ots)

Bereits am letzten Samstag ist eine ältere Fahrradfahrerin nach einem Streit von einem bislang unbekannten Mann zu Boden geschubst worden.

Gegen 16:45 Uhr befuhr die 62-jährige Pinnebergerin mit ihrem 76-jährigen Lebenspartner mit dem Fahrrad den Fahltskamp aus Richtung Bahnhofstraße kommend in Richtung des Krankenhauses. Dabei befuhren die beiden allerdings den linken Radweg, also entgegengesetzt der vorgeschriebenen Richtung. Aus diesem Grund gerieten sie mit einem Pärchen in Streit, das mit einem Hund zu Fuß in gleicher Richtung unterwegs war.

An der Kreutzung Fahltskamp / An der Berufsschule traf man an der dortigen Fußgängerampel erneut aufeinander. Auch hier kam es wieder zu einem verbalen Streit über die Nutzung des Radweges. Nachdem die Ampel auf "grün" schaltete überquerten die Personen die Fahrbahn. Kurz nachdem die Beteiligten die Fahrbahn überquerte hatten, schubste der Mann, offenbar aus Verägerung, die 62-Jährige mit ihrem Fahrrad um. Die Frau verletzte sich bei dem Sturz und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei in Pinneberg ermittelt nun in dem vorliegenden Sachverhalt und sucht nach Zeugen, die den Vorfall gesehen haben.

Der Mann ist ca. 45 Jahre alt, hatte einen "3-Tage-Bart" und trug eine graue Oberbekleidung.

Hinweise nimmt die Polizei in Pinneberg unter Tel. 04101 / 202-110 entgegen.

Das beteiligte Pärchen wird aufgefordert, sich mit der Polizei in Pinneberg in Verbindung zu setzen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Arnd Habermann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg