Polizeidirektion Bad Kreuznach

POL-PDKH: Waldbrandgefahr leichtsinnig herbeigeführt

Bad Sobernheim (ots) - Gegen 18:30 Uhr wurde der Feuerwehr durch aufmerksame Zeugen eine Rauchentwicklung im Bereich des "Dörndich"-Geländes gemeldet. Bei Eintreffen von Polizei und Feuerwehr vor Ort stellte sich heraus, dass in einem Blechfass, welches gefährlich nahe am Waldrand aufgestellt war, Hausmüll verbrannt wurde. Dank dem schnellen Einsatz der Feuerwehr, die mit 13 Kräften anrückte, konnte letztlich ein Übergreifen der Flammen verhindert werden. Von der Polizei konnte ein 24-Jähriger ermittelt werden, der das Feuer angezündet hatte. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Kirn

Telefon: 06752 / 1560
pikirn@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Kreuznach

Das könnte Sie auch interessieren: