Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

07.12.2015 – 15:31

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek - Wilde Trunkenheitsfahrt endet mit einem Unfall - Polizei klärt Unfallflucht auf

Halstenbek (ots)

In den frühen Morgenstunden ist es am gestrigen Sonntag, den 6. Dezember 2015, zu einem Verkehrsunfall im Bereich des Kreisverkehrs in der Seestraße gekommen, infolgedessen sich die betrunkenen Insassen des Unfallfahrzeugs vom Unfallort entfernt haben.

Ein 18-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Rellingen befuhr zusammen mit seinem 19-Jährigen Kumpel, ebenfalls aus Rellingen, gegen 3 Uhr morgens mit einem PKW die Seestraße in Halstenbek in Richtung des S-Bahnhofs.

In Höhe des Kreisverkehrs am Eidelstedter Weg verlor der junge Fahrer offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über den schwarzen Kia. Er überfuhr mit dem Auto die Mittelinsel des Kreisverkehrs, verfehlte nur knapp einen Baum und kollidierte im weiteren Verlauf mit einem am Fahrbahnrand abgestellten BMW.

An den beiden nunmehr ineinander verkeilten Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden in einer Gesamthöhe von etwa 30.000 Euro.

Die beiden PKW-Insassen, welche auf dem Weg von einer Party zum S-Bahnhof waren, flüchteten unmittelbar nach dem Aufprall zu Fuß weiter in Richtung des Bahnhofs.

Im Rahmen von Ermittlungen konnten im Laufe des Morgens sowohl der Fahrer des PKW als auch sein Beifahrer angetroffen werden. Eine Überprüfung der Fahrtauglichkeit des 18-jährigen Fahrers, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, auf dem Polizeirevier in Rellingen ergab einen Atemalkoholwert von knapp 1,6 Promille. Der 19-jährige Beifahrer war mit 1,3 Promille ebenfalls alkoholisiert.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung