Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Frau brutal überfallen - Zeugenaufruf

Bad Segeberg (ots) - Im Rübekamp ist in der Nacht zum Montag eine Frau Opfer eines brutalen Handtaschenräubers geworden. Die Kriminalpolizei Pinneberg fragt nach Zeugen und Hinweisgebern. Die Tat geschah gegen 00.30 Uhr. Die 35-Jährige war allein zu Fuß unterwegs. Bereits in der Schauenburger Straße fiel ihr der spätere Angreifer auf. Dieser verfolgte sie offenbar. Sie bog in den Rübekamp ab. Kurz vor der Bahnunterführung griff der Unbekannte sie an. Das Opfer setzte sich zur Wehr und verhinderte, dass der Täter ihr die Handtasche entreißen konnte. Der Täter trat brutal nach der Frau, flüchtete aber schließlich ohne Beute in Richtung Koppelstraße. Als die Polizei kurze Zeit später von dem Überfall erfuhr, stand die Frau sehr unter dem Eindruck des Geschehens und kam mit Schmerzen in ein Krankenhaus. Die Fahndung nach dem auffällig kleinen (1,60 Meter), geschätzt 17-jährigen Täter mit schwarzen, langen, lockigen Haaren, der zur Tatzeit einen schwarzen Kapuzenpullover und eine dunkelgrüne bis schwarze Hose trug, verlief ohne Erfolg. Hinweise zur Tat bzw. zum Täter bitte an die Tel. 04101-202-0.

Eventuelle Rückfragen von Pressevertretern hierzu bitte an Sandra Mohr unter 04121-80190371.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: