Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

23.09.2014 – 13:46

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn: Sexueller Übergriff im Steindammpark - Täter hat Frau schon in der Regionalbahn von Hamburg nach Elmshorn belästigt - dringend Hinweise von Fahrgästen und Zeugen erbeten

Elmshorn: (ots)

In der vergangenen Nacht ist es im Bereich des Elmshorner Bahnhofs, Eingang zum Steindammpark zu einem sexuellen Übergriff auf eine 24-jährige Frau gekommen. Der Täter hat die Frau bereits in der Regionalbahn belästigt. Die Ermittler der Kriminalpolizei Elmshorn suchen dringend Zeugen sowie Fahrgäste der Bahn, die Hinweise geben können.

Die Regionalbahn RE 21038 ab Hamburg Hauptbahnhof, 23.23 Uhr, war mit etwas Verspätung abgefahren. Die 24-Jährige war am Hauptbahnhof eingestiegen. Ein Mann, der ihr gegenübersaß, war dann mehrfach zudringlich geworden. Sie habe ihn jedes Mal aufgefordert, sie in Ruhe zu lassen.

In Elmshorn war die 24-Jährige ausgestiegen und zu Fuß in den Steindammpark gegangen. Der Unbekannte war ihr offenbar gefolgt. Er zerrte sie dort, nahe dem Park&Ride-Parkhaus, in ein Gebüsch, überwältigte sie in sexueller Absicht und raubte sie anschließend aus.

Die Polizei geht von einem Verbrechen aus. Sie war noch in der Nacht über die Tat informiert worden und hat Sofortmaßnahmen eingeleitet.

Der gesuchte Täter soll südländisch aussehen. Er hat einen dunklen Teint und kurzes, dunkles Haar. Er hat einen ausländischen Akzent und sprach sehr leise (eventuell aber auch nur, um nicht aufzufallen). Er ist schlank und zirka 1,80 Meter groß. Er trägt weder Bart noch Brille.

Fahrgäste, die den hier beschriebenen Mann bei dem Opfer (die Geschädigte hat auffällige, hellblond gefärbte, lange Haare) gesehen haben oder Zeugen, die am Tatort Steindammpark Beobachtungen gemacht haben, sollten sich dringend mit der Kriminalpolizei in Elmshorn, Tel. 04121-8030 in Verbindung setzen.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Es werden keine weiteren Angaben zum Tatgeschehen gemacht.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg