Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Pinneberg: Zeugen gesucht nach Einbrüchen innerhalb von kurzen Tatzeiträumen - teilweise Täter gestört

Kreis Pinneberg: (ots) - Am gestrigen Tage, vornehmlich in der Dämmerung, sowie in der Nacht zu heute ist es verteilt im Kreisgebiet, in Quickborn, Ellerhoop, Klein Offenseth-Sparrieshoop, Heidgraben und Elmshorn zu Einbrüchen gekommen, deren Tatzeiträume eingrenzbar kurz sind. In zwei Fällen sind die bislang unbekannten Täter gestört worden und davon gelaufen. Die Polizei hofft mit diesen genauen Zeitangaben auf nachträgliche Hinweise durch mögliche Zeugen.

In Quickborn war zunächst um 18.10 Uhr die Polizei gerufen worden, weil ein Bewohner eines Hauses in der Bahnstraße ein Ruckeln an den Außenjalousien wahrnahm. Die Polizei eilte mit mehreren Streifenwagen zum möglichen Tatort. Die Anwesenheit des Bewohners hatte den oder die Täter aber bereits in die Flucht getrieben. Am Tatort stellten Beamte Hebelspuren fest. Die Polizei suchte auch mit Hilfe eines Diensthundes im Bereich nach verdächtigen Personen, ohne Erfolg.

Kurze Zeit später, gegen 19.30 Uhr war durch gerade zurückkehrende Bewohner eines Einfamilienhauses in der Ellerauer Straße ein vollendeter Einbruch festgestellt worden. Die Tatzeit ist kurz, von 16.15 Uhr bis 19.30 Uhr muss die Tat geschehen sein. Der oder die Täter hatten nur etwas nachgeholfen und so ein auf Kipp stehendes Fenster öffnen und in das Haus vordringen können. Dort stahlen sie Bargeld. Die Polizei kann derzeit nicht ausschließen, dass hier dieselben Täter wie in der Bahnstraße am Werk waren.

Zu einem weiteren gegenwärtigen Einbruch eilten wiederum mehrere Polizeikräfte in der Nacht um 1 Uhr nach Ellerhoop in die Dorfstraße. Drei Personen mit Taschenlampen, so ein erschreckter Bewohner des betroffenen Einfamilienhauses, würden sich gerade an seinem Haus zu schaffen machen. Als die Täter ihre Entdeckung bemerkten, liefen sie davon. Der Diensthund Odin konnte noch über längere Zeit eine Fährte bis zum Ortsausgang verfolgen, doch dann verlor sich seine Spur.

Die nur eineinhalb stündige Abwesenheit der Hausbewohner eines Einfamilienhauses in der Straße Im Busch in Klein Offenseth-Sparrieshoop nutzten weitere unbekannte Einbrecher. Gewaltsam war im Zeitraum von 18 bis 19.30 Uhr eine Terrassentür geöffnet und im Haus nach Wertgegenständen gesucht worden. Bislang konnte nicht Fehlendes festgestellt werden.

Auch in Heidgraben, als die Bewohnerin eines Einfamilienhauses am Mühlenweg nach rund zweistündiger Abwesenheit um kurz vor 18 Uhr zurückkehrte, waren der oder die Täter bereits wieder fort. Sie hatten Beute gemacht und etwas Schmuck sowie ein wenig Bargeld gestohlen.

Auch eine Tat in der Elmshorner Strawinskystraße innerhalb der zehn Stunden von 12.20 Uhr bis 22.20 Uhr beschäftigt nun die Ermittler der Kriminalpolizei. Hier war ein auf Kipp stehendes Fenster willkommene Gelegenheit für den oder die Täter, die Schmuck stahlen.

Für diese sechs Taten von gestern werden jetzt möglichen Zeugen gesucht. Hinweise zu den Fällen in Quickborn und Heidgraben an die Kriminalpolizei in Pinneberg, Tel. 04101-202-0, zu den übrigen Fällen an die Kriminalpolizei in Elmshorn, Tel. 04121-803-0. Die Polizei rät: Fenster und Türen immer schließen, um Tätern keinen Anreiz zu geben.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: