Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: 53-jähriger Pinneberger beim Überqueren der Prisdorfer Straße von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Pinneberg: (ots) - Ein 53-jähriger Mann aus Pinneberg hat heute, um kurz nach halb zwölf, zu Fuß die Prisdorfer Straße überquert. Er hat dabei offenbar einen herannahenden Pkw übersehen, ist von diesem erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Mehrere Zeugen gab es für den Unfall, der sich nahe einer Flohmarkveranstaltung auf dem Gelände von Marktkauf ereignete. Demnach war der Hyundai in Richtung Prisdorf unterwegs, als der Fußgänger die Fahrbahn betrat. Der 64-jährige Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, er erfasste den Fußgänger seitlich, so dass dieser über die Motorhaube geschleudert sein soll. Nicht ansprechbar blieb das Unfallopfer liegen. Mit schweren Kopfverletzungen und in Lebensgefahr schwebend kam es sofort in eine Klinik.

Die Polizei Pinneberg sperrte die Unfallstelle und nahm den Unfall auf. Zusätzlich ist ein Sachverständiger mit der Untersuchung des Unfallherganges und der Unfallstelle betraut worden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: