Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Ruhestörung durch Heranwachsende

Henstedt-Ulzburg (ots) - Immer wieder beschweren sich Anwohner über lautstarke Jugendliche, die sich nachts außerhalb der lärmgeschützten Treffpunkte aufhalten. Das Verhalten einiger junger Männer, die ihre Lautstärke nach zweifacher Aufforderung nicht in den Griff bekamen, wird nun mit einer Geldbuße geahndet.

Gestern Abend meldete ein Anwohner, gegen 22.56 Uhr, dass sich mehrere junge Leute auf dem "Karl-Barmstedt-Wanderweg" im Bereich der Parkbank, unmittelbar hinter dem Gebäude eines Supermarktes aufhalten, übermäßig laute Gespräche führen und dabei Alkohol konsumieren. Eine Überprüfung durch die Polizei bestätigte diese Meldung. Die etwa 15 heranwachsenden Männer im Alter zwischen 19 und 21 Jahren waren zu diesem Zeitpunkt noch einsichtig, entfernten den entstandenen Abfall und verließen den Ort der Ruhestörung. Im Rahmen der Streife beobachteten die Polizeibeamten gegen Mitternacht, dass sich dieselbe Situation im Bereich der Parkbank im Kreuzungsbereich Lindenstraße/Hamburger Straße wiederholt hatte. Die Gruppe wurde ein zweites Mal zur Ruhe ermahnt. Inzwischen beschwerten sich auch noch weitere Anwohner über den Notruf 110. Da die jungen Männer nicht mehr sofort auf die polizeilichen Weisungen reagierten, wurde zuletzt ein Platzverweis durchgesetzt und gegen die Ruhestörer jeweils eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige gefertigt. Die Betroffenen werden eine Geldbuße in Höhe von 50 bis 100 Euro zu bezahlen haben.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: