Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Appen: Mofafahrer nach Unfall zunächst mit 2,68 Promille flüchtig

    Appen (ots) - Am Samstag, 14. Juli 2007 gegen 17:55 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Mann auf seinem Mofa die Eichenstraße in Richtung Schulstraße.

Ein 30-jähriger und ein 54-jähriger Mann fuhren zur gleichen Zeit mit ihren Rennrädern auf der Schulstraße in Richtung Eichenstraße. Beide Zweiradfahrer fuhren ordnungsgemäß hinter einander auf der Straße - ein Radweg ist auf dieser Strecke nicht vorhanden.

Im Einmündungsbereich Schulstraße/Eichenstraße fuhr der Mofafahrer von der Eichenstraße schräg über die Fahrbahn nach rechts in die Schulstraße und hielt dort mittig auf der Fahrbahn an.

Die beiden Rennradfahrer mussten eine Vollbremsung durchführen, um einen Zusammenstoß mit dem 33-Jährigen zu vermeiden, hierbei verletzte sich der 54-Jährige leicht. Eine ärztliche Versorgung vor Ort war jedoch nicht erforderlich.

Der Mofafahrer setzte nach diesem Vorfall seinen Weg fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Wenig später konnte er jedoch von den Rennradfahrern wieder erkannt werden als er ohne Helm an der Unfallstelle in Richtung Lindenstraße vorbeifuhr.

Die Beamten sowie die beiden Radsportler nahmen sofort die Verfolgung auf, so dass der 33-Jährige noch in der Lindenstraße gestellt werden konnte.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,68 Promille, eine Blutprobe wurde entnommen. Er muss sich nun strafrechtlich für sein Verhalten verantworten.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: