Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

02.06.2020 – 15:51

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Innenstadt: Verkehrsrowdy überschätzt sich und verursacht Unfall

Mannheim-Innenstadt (ots)

Am Montagabend kam es gegen 20:50 Uhr auf dem Luisenring in Höhe der Quadrate K2 und K3 zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht, weil ein 25-jähriger Mann der Meinung war, er müsse mit seinem BMW einen Drift beim Abbiegen hinlegen. Der Mann befuhr die Straße zwischen K2 und K3 und wollte beim Luisenring in Richtung Kurpfalzkreisel abbiegen. Durch den dabei ausgeführten Driftversuch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit dem vor ihm fahrenden Opel. Anschließend entfernte er sich fluchtartig von der Unfallörtlichkeit. Noch während der Fahndungsmaßnahmen nach dem Flüchtenden, stellte sich dieser beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten und ihn erwartet nun eine Strafanzeige u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Stephan Schiefelbusch
Telefon: 0621 174-1107
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell