Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

19.03.2019 – 12:06

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Vorsicht! Mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten

Mannheim (ots)

Im Laufe des Montags erhielten 16, überwiegend ältere, Mannheimer Bürger Anrufe von Trickbetrügern, die sich als vermeintliche Polizeibeamte ausgaben. Die Betrüger gingen fast in allen Fällen mit derselben Masche vor und gaukelten den Angerufenen vor, dass man Einbrecher festgenommen und bei diesen die Daten der Geschädigten aufgefunden habe. Weiterhin versuchten sie durch Fragen über die finanziellen Verhältnisse oder mögliche Wertgegenstände an Informationen zu gelangen. Glücklicherweise fielen die Geschädigten nicht auf die Masche der Betrüger herein, sodass es zu keinem schädigenden Ereignis kam. Die Ermittlungsgruppe Cash Down hat die Ermittlungen aufgenommen.

Aufgrund der vermehrten Anrufe gibt die Polizei nachfolgende Ratschläge:

   -Werden Sie generell misstrauisch bei solchen Anrufen, 
hinterfragen Sie kritisch! Versichern Sie sich, mit wem Sie es zu tun
haben! 
   -Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen - legen Sie auf! 
   -Alarmieren Sie umgehend die Polizei unter 110! 
   -Händigen Sie kein Geld an Unbekannte aus! 
   -Bei Anrufen der Polizei erscheint nie die Nummer 110! 
   -Wer Opfer eines falschen Polizeibeamten oder anderer 
Trickbetrügereien geworden ist, sollte dies der Polizei melden. 

Weitere Personen die ähnliche Anrufe erhalten haben, werden gebeten, sich mit ihrem örtlich zuständigen Polizeirevier in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Nadine Maier
Telefon: 0621 174-1107
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung