Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

23.02.2019 – 20:45

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: St. Ilgen (Rhein-Neckar-Kreis) - Verkehrsunfall mit drei Verletzten, darunter ein Kleinkind, B 3 stundenlang gesperrt

St. Ilgen (ots)

Am 23.02.2019, um 15.15 Uhr, befuhr eine 37-jährige Mercedes Fahrerin mit ihrem Kind die B3 in südliche Richtung. Dabei nickte sie kurz ein und kam langsam und stetig nach links in den Gegenverkehr. Eine nachfahrende Zeugin versuchte erfolglos durch sekundenlanges Hupen die Mercedesfahrerin zu warnen. Ein entgegen kommender 57-jähriger Fahrer eines Opels konnte schließlich nicht mehr ausweichen und stieß fast frontal (2/3 Überschneidung) mit dem Mercedes zusammen. Der Opel drehte sich, kam komplett von der Fahrbahn ab und schließlich in der angrenzenden Böschung zum Stehen. Der Mercedes verblieb auf der Fahrbahn. Sowohl die Frau als auch der Mann wurden eingeklemmt und mussten mit schwerem Gerät durch die Feuerwehr geborgen werden. Beide wurden schwer verletzt. Der knapp zweijährige Sohn der 37-jährigen Frau blieb zwar augenscheinlich unverletzt, was aber im Krankenhaus noch genauer untersucht werden muss. Alle drei wurden in ein Heidelberger Krankenhaus verbracht. An den älteren Fahrzeugen entstanden Schäden von ca. 2.000 Euro (Mercedes) sowie 1.500 Euro (Opel). Die B 3 wurde bis zur Beendigung aller erforderlichen Maßnahmen, u.a. auch eine umfangreiche Fahrbahnreinigung, bis 18.06 Uhr voll gesperrt. Die FFW Leimen / St. Ilgen und Nußloch waren mit 24 Mann und 6 Fahrzeugen an der Unfallstelle. Drei RTW sowie drei Notärzte waren vor Ort eingesetzt.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mannheim
Berthold Kullik, PvD
Telefon: 0621 174-0
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell