Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Fußgänger bei Verkehrsunfall tödlich verletzt; Pressemitteilung Nr. 2

Heidelberg (ots) - Nach wie vor unklar ist der Hergang des Verkehrsunfalls, bei dem am späten Donnerstagabend auf der Speyerer Straße (L 600a) ein zunächst unbekannter Fußgänger nach der Kollision mit einem Taxi ums Leben gekommen war.

Ein 29-jähriger Taxi-Fahrer war gegen 23.45 Uhr auf der Speyerer Straße in Richtung Schwetzingen unterwegs, als er den Fußgänger erfasste, der sich in Höhe des Stückerwegs auf der Fußgängerfurt befand. Der Mann erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Leiche und das Taxi wurden zur Klärung der Identität und des Unfallhergangs beschlagnahmt. Ein Sachverständiger ist hinzugezogen.

Was die Identität des Fußgängers anbelangt, sind die Ermittler der Verkehrspolizei Heidelberg einen Schritt weiter. Bei dem Mann dürfte es sich um einen 69-Jährigen handeln, der in einem Heidelberger Stadtteil wohnt. Die gerichtsmedizinischen Untersuchungen zur definitiven Feststellung seiner Identität sind jedoch noch nicht abgeschlossen.

An der Unfallstelle war die Ampelanlage in Betrieb. Wie die Ampelschaltung zum Zeitpunkt des Unfalls war und damit verbundene Frage, wer "Grün" hatte, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Zeugen, die dem Taxi hinterherfuhren oder auch Personen, die vor der Kollision an der Unfallstelle vorbei fuhren und möglicherweise auf den Fußgänger aufmerksam wurden, werden gebeten, sich dringend mit der Verkehrspolizei Heidelberg, Tel.: 0621/174-4140 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: