Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel

12.12.2019 – 15:01

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 191212.4 Kiel
Kreis Plön: Häufung von Online-Fake-Shops im Weihnachtsgeschäft

Kiel / Kreis Plön (ots)

In den letzten Wochen häufen sich die Fallzahlen im Betrugsbereich beim Online-Versandhandel. Vermeintlich seriöse Shops werben mit außergewöhnlich günstigen Angeboten und tauchen zum Teil auch in Preis-Suchmaschinen auf.

Das Kommissariat 7 der Bezirkskriminalinspektion Kiel bekam in letzter Zeit gehäuft Kenntnis von sogenannten Fake-Shops im Internet. Käufer erwarben online Produkte, überwiesen vorab das Geld und kurz darauf verschwand der vermeintliche Shop und war nicht mehr kontaktierbar. Produkte erhielten die Käufer nicht.

Daher warnen die ermittelnden Beamten gerade in der kaufstarken Vorweihnachtszeit vor dieser Betrugsmasche. Unseriöse Shops lassen als Zahlungsmittel in der Regel lediglich die Vorabüberweisung zu. Meistens ist eine ausländische Bankverbindung angegeben. Die Shops verfügen nicht über eine tatsächlich kontaktierbare telefonische Erreichbarkeit.

Auch warnen die Ermittler vor auffallend günstigen Preisen. Fehlerhaftes Deutsch auf der Website oder im Anschreiben können ebenfalls Warnhinweise sein. Stets sollte der Käufer auch das Impressum und etwaige Bewertungen im Internet überprüfen.

Die Beamten des K7 haben die Ermittlungen aufgenommen und fertigten entsprechende Anzeigen wegen Betruges in den bereits bekannten Sachverhalten.

Nina Otto

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel