Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei Meldungen

    Düsseldorf (ots) - 323 Bewaffneter Raubüberfall in Gerresheim im Mai letzten Jahres - Düsseldorfer Fall bei der ZDF-Sendung "Aktenzeichen: XY... ungelöst" Ihre Veröffentlichungen vom 4. Mai 2002

    Bei einem Raubüberfall in Gerresheim auf einen Geschäftsmann erbeutete im Mai vergangenen Jahres ein bisher unbekannter, bewaffneter Täter Schmuck und Bargeld in beträchtlicher Höhe. Dieser Fall wird morgen in der Sendung "Aktenzeichen: XY...ungelöst" um 20.15 Uhr dargestellt.

    Der bewaffnete Mann war unter einem Vorwand in ein Haus am Lohbachweg eingedrungen. Er fesselte zwei Frauen und zwang den 46- jährigen Hausherrn den Safe zu öffnen. Mit Beute im Wert von circa 75 000 Euro entkam der Räuber unerkannt. Nach den bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Mann für weitere Raubüberfälle in Krefeld (März 2002) und Essen (Mai 2002) auf Geschäftsleute in Frage kommt. Der Täter ist circa 1,75 Meter groß, schlank und zwischen 35 und 45 Jahre alt. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder Ermittlung des Täters führen, ist eine Belohnung von 7500 Euro ausgelobt.

    Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 8700.

324 Zwei Flaschen Sekt, 4 Pfund Kaffee, 2 Pakete Waschmittel und 106 CD´s sichergestellt - Polizei sucht Eigentümer

    Die Beamten des Rauschgiftkommissariates der Düsseldorfer Polizei versuchen seit Ende Mai vergeblich, den rechtmäßigen Eigentümer von Diebesgut zu ermitteln. Die Sachen wurden bei einem 30-jährigen Drogenabhängigen sichergestellt. Der obdachlose Mann wollte die Dinge "auf der Platte" zu Geld machen, um sich neu mit Drogen einzudecken.

    Beamten des zivilen Einsatztrupps war der Mann auf der Münsterstraße schwer bepackt aufgefallen. Der Mann schleppte eine "Big-Tasche" eines schwedischen Möbelhauses mit sich. Die Tasche schauten sich die Polizisten genauer an. Auf Befragen gab er an, den Inhalt von einem "Kumpel" zu haben. Diese Angaben schienen den Beamten wenig glaubhaft. Der Mann wurde mit ins Präsidium genommen. Die Tasche samt Inhalt lagert seitdem in der Asservatenkammer.

325 Schwerer Motorradunfall in Angermund - Kradfahrer stürzte über Leitplanke

    Bei einem Motorradunfall gestern Abend in Angermund wurde der 38- jährige Fahrer schwer verletzt. Der Mann stürzte mehrere Meter eine Böschung hinab und blieb dort schwer verletzt liegen. Seine Maschine hatte nur noch Schrottwert. Der Schaden beträgt etwa 10.000 Euro.

    Gegen 20.30 Uhr war der Mann mit seiner Honda auf der Angermunder Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Auf der Bahnüberführung in einer Kurve verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über die Maschine und prallte gegen die Leitplanke. Anschließend stürzte er einige Meter die Böschung hinunter. Mit schweren Verletzungen wurde er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht glücklicherweise nicht.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: