Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

02.06.2003 – 16:42

Polizei Düsseldorf

POL-D: BAB 59 in Garath: Gegenstände flogen in Windschutzschutzscheibe

    Düsseldorf (ots)

BAB 59 in Garath: Gegenstände flogen in Windschutzschutzscheibe

    Einen Schutzengel hatten am Mittwoch und Samstag der vergangenen Woche eine Autofahrerin und ein Autofahrer auf der Autobahn 59. In der Nähe der Anschlussstelle Garath flogen ihnen Gegenstände an die Windschutzscheibe. Beide Personen wurden glücklicherweise von den Gegenstände nicht getroffen.

    Eine 30-jährige Kölnerin war am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr, in einem Pkw mit ihren beiden Kindern (2 ½ Jahre und 6 Wochen) in Richtung Düsseldorf unterwegs. Sie bemerkte plötzlich einen seitlich heranfliegenden Gegenstand, der auf der Fahrerseite an die Windschutzscheibe prallte. Die Frau konnte ihr Fahrzeug ohne weiteren Schaden auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen. In die Gegenrichtung fuhr am Sonnabend, gegen 16.25 Uhr, ein 31-jähriger Düsseldorfer mit seiner Ehefrau in seinem Pkw. Als er sich circa 500 bis 1000 Meter hinter der Anschlussstelle Garath befand, schoss seitlich auf das Fahrzeug ein Gegenstand zu, vermutliche ein Stein. Auch in diesem Fall beschädigte der Gegenstand die Windschutzscheibe. Die Insassen kamen in beiden Fällen mit dem Schrecken davon.

    Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat 11 unter Telefon 8700.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung