Polizei Düsseldorf

POL-D: Wer kennt die Gegenstände?- Polizei schreibt 1000 Opfer von Wohnungseinbrüchen an

    Düsseldorf (ots) - Wer kennt die Gegenstände? - Polizei schreibt 1000 Opfer von Wohnungseinbrüchen an Ihre Veröffentlichungen vom 16.und 24. April

    Mit einem Schreiben an etwa 1000 Opfer von Wohnungseinbrüchen seit Anfang letzten Jahres will das Kriminalkommissariat 32 weitere Taten aufklären. Die Ermittler hatten am 15. April in einem Krankenhaus den Tatverdächtigen eines Einbruchs an der Tußmannstraße festgenommen.

    Bei den anschließenden Durchsuchungen in der Wohnung des 31-Jährigen an der Beuthstraße, konnten etliche Gegenstände sichergestellt werden, die zum Teil bekannten Straftaten zugeordnet werden konnten. Bei weiteren Gegenständen ist die Herkunft bislang unbekannt. Nun wendet sich das Kommissariat für Wohnungseinbrüche mit einem Schreiben gezielt an etwa 1000 Opfer von Wohnungseinbrüchen seit dem 1. Januar 2002. Die Gegenstände sind im Internet unter www.polizei.nrw.de/duesseldorf/fahndung abgebildet, können aber auch nach vorheriger Terminabsprache in einer Fotomappe eingesehen werden. Die Ermittler hoffen so weitere Straftaten aufzuklären und bitten eventuelle Eigentümer, sich ab kommenden Montag unter Telefon 870-5235 beim Kriminalkommissariat 32 zu melden.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: