Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Einbrecher bedroht Wohnungsinhaber in Flingern

    Ein bislang unbekannter Täter brach gestern Nachmittag in eine Wohnung an der Langerstraße ein. Als ihn der zurückkehrende Wohnungsinhaber überraschte, bedrohte der Einbrecher den Mann und flüchtete. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb ohne Ergebnis.

    Als ein 27-Jähriger gegen 13.30 Uhr in seine Wohnung zurückkehrte, bemerkte er, dass die Wohnungstür aufgebrochen war. Kurz darauf erschien der Einbrecher, bedrohte den Mann mit einem Küchenmesser und flüchtete mit der Beute, zwei Jacken, einem CD- und DVD-Player. Der 27-Jährige folgte dem Flüchtenden, der an der Erkrather Straße die gestohlenen Gegenstände schließlich wegwarf. Während das Opfer sein Eigentum wieder einsammelte kam der Einbrecher plötzlich zurück, bedrohte ihn wiederum mit dem Messer und verlangte nun die Herausgabe von Bargeld. Mit 50 Euro, einem Mobiltelefon und einer Kreditkarte flüchtete der räuberische Einbrecher dann in Richtung Moskauer Straße. Der Täter soll etwa 25 Jahre, circa 1,85 Meter groß und von schlanker athletischer Statur sein. Er trug dunkle, kurze, leicht gelockte Haare, war bekleidet mit blauer Jacke, blauer Jeans und blauen Puma-Turnschuhen, sprach Deutsch mit Akzent und war südländischen Typs.

    Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 8700.

Zwei Wohnungsbrände und ein Kellerbrand in Pempelfort und Derendorf

    Feuerwehr und Polizei wurden am frühen Samstagmorgen zu mehreren Bränden an der Gneisenaustraße und Rather Straße gerufen. Nach erste Ermittlungen der Polizei könnte es sich in allen Fällen um Brandstiftung gehandelt haben.

    Zunächst brannte es gegen 2.35 Uhr es in einem Kellerverschlag an der Gneisenaustraße, der mit Papier vollgestopft war. Kurze Zeit später, gegen 2.50 Uhr, trat aus einer Wohnung im vierten Geschoss eines Hauses an der Rather Straße Qualm aus. Um an den Brandherd zu gelangen, mussten zunächst große Mengen Unrat beiseite geräumt werden. Als die Wohnung des 58-jährigen Mieters beider Brandorte an der Gneisenaustraße von den Brandermittlern gegen 5 Uhr aufgesucht wurde, stellten sie auch hier einen Brandherd fest. Alle Brände konnte nach kurzer Zeit von der Feuerwehr gelöscht werden. Von dem 58-Jährigen fehlt bislang jede Spur. Die Hintergründe sind bisher unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Handtaschendieb in Pempelforter Supermarkt - Täter gefasst

    Nach einem Handtaschendiebstahl konnte gestern Nachmittag auf der Taubenstraße der Dieb von der Polizei festgenommen werden.

    Der Täter hatte gegen 15.45 Uhr die Handtasche mit Geldbörse einer 79-Jährigen aus ihrem Einkaufskorb in einem Supermarkt an der Duisburger Straße gestohlen. Dabei wurde er von dem 27-jährigen Ladendetektiv beobachtet. Als er den Dieb ansprach, besprühte der den 27-Jährigen mit Reizgas und flüchtete. Dennoch verfolgte er den Täter mit drei weiteren Zeugen (21, 23 und 26 Jahre). Auf der Flucht wurde ein weitere Verfolger mit dem Reizgas besprüht. Die alarmierten Polizisten konnten den Flüchtenden auf der Taubenstraße festnehmen. Es handelt sich um einen 33-Jährigen, der dem Haftrichter vorgeführt wird. Die Polizei konnte die Handtasche der glücklichen 79-Jährigen wieder aushändigen.

    In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal daraufhin, dass beim Einkaufen Wertgegenstände nicht in Einkaufskörben und -wagen abgelegt werden sollten. Handtaschen und Geldbörsen bitte immer in Körpernähe sicher aufbewahren.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: